Coronavirus
Führungskraft am Landesklinikum Waidhofen/Thaya positiv getestet - Versorgung ist gesichert!

Am Landesklinikum Waidhofen wurde eine Führungskraft positiv auf das Coronavirus getestet.
2Bilder
  • Am Landesklinikum Waidhofen wurde eine Führungskraft positiv auf das Coronavirus getestet.
  • Foto: LK Holding
  • hochgeladen von Peter Zellinger

UPDATE: Ähnlich wie schon das Landesklinikum Melk im Mostviertel wird auch das Krankenhaus Waidhofen zum Zentrum für Covid-19-Patienten im Waldviertel - das bestätigte die Landeskliniken Holding. Das Krankenhaus ist seit der Vorwoche für die Aufnahme vom Corona-Patienten bereit.
„Betroffene Patientinnen und Patienten werden an zwei dafür bestens geeignete Stationen der Internen Abteilung aufgenommen und dort entsprechend der erforderlichen Richtlinien nach bestätigten Fällen und Verdachtsfällen getrennt" erklärt Bernhard Jany, Sprecher der Landesgesundheitsagentur.

Zusätzlich steht bei Bedarf auch noch eine weitere Bettenstation zur Verfügung, somit sind je nach Anforderung für einen ersten Schritt ca. 30 bis 80 Betten verfügbar. „Die Triage erfolgt nach vordefinierten Abläufen bereits vor dem Haus, die diesbezüglichen Prozessschritte sind seit langem im Krisenhandbuch definiert und wurden von den Fachexperten des Hauses auf die derzeitige Situation adaptiert" sagt Jany.

Aus diesem Grund wurde wie berichtet ein Container vor dem Klinikum aufgestellt und die Rettungszufahrt geändert.


Drei Infektionen


Stand Montag gab es im Bezirk Waidhofen drei bestätigte Fälle einer Infektion mit dem Corona-Virus. Ein Mann musste ins Krankenhaus Melk gebracht werden, weil die Infektion einen schweren Verlauf nahm. In Zwettl gibt es aktuell zwei bestätigte Corona-Fälle, in Gmünd sind es zwei. Im Bezirk Horn gab es noch keine bestätigten Infektionen.

Coronavirus am Landesklinikum Waidhofen. 11 Mitarbeiter außer Dienst.

WAIDHOFEN. Am Landesklinikum Waidhofen wurde eine Führungskraft mit dem Coronavirus infiziert. Ein Test verlief positiv, wie Thomas Schmallegger von der Landeskliniken-Holding gegenüber den Bezirksblättern bestätigt.

Ersten Berichten nach sollen sich mehrere Ärzte in Quarantäne befinden. Von der Landeskliniken-Holding wird bestätigt, dass elf Mitarbeiter außer Dienst gestellt wurden. Patienten und Patientinnen, die mit den Betroffenen in Kontakt waren, wurden von der Behörde kontaktiert.

Akutversorgung ist gesichert

"Unverzüglich hat das Haus alle notwendigen Maßnahmen ergriffen.Es ist natürlich momentan eine Herausforderung für den Klinikstandort, die Akutversorgung des Hauses ist aber gesichert. Und der Gesamtbetrieb des Hauses läuft normal. Wie Sie wissen, haben wir bereits am Montag nicht notwendige Operationen verschoben. Dadurch ist zusätzliches Personal freigespielt worden. Und es zeigt sich vor allem jetzt, dass die vielfältige Kliniklandschaft in NÖ mit 27 Klinikstandorten und den Logistikzentren ein großer Vorteil ist", so Bernhard Jany, Sprecher der Landeskliniken Holding gegenüber den Bezirksblättern.

Es ist dies die erste bestätigte Infektion mit COVID-19 im Bezirk Waidhofen.

In Niederösterreich wurden bisher 1.482 Personen aufgrund eines Verdachts auf das Coronavirus getestet, wie der niederösterreichische Sanitätsstab heute, Dienstag, mit Stand 10.30 Uhr informiert. Von 1.482 getesteten Verdachtsfällen waren 1.155 negativ, 181 – nach 155 am Vortag – positiv. 146 sind noch in Prüfung und daher offen. Zwei von den 181 positiv getesteten Personen sind genesen.

Wie die Landessanitätsdirektion festhält, ist bei Auftreten von Symptomen die Gesundheitshotline 1450 zu kontaktieren, für alle allgemeinen Anfragen zum Thema Coronavirus steht die Hotline der AGES (0800 555 621) zur Verfügung.

Am Landesklinikum Waidhofen wurde eine Führungskraft positiv auf das Coronavirus getestet.
Autor:

Peter Zellinger aus Waidhofen/Thaya

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen