Homo digitalis: Wie die Digitalisierung unser Leben beeinflusst

Roland Senk, Rudolf Mayer, Martina Dorfinger, Roger Hage Ernst Wurz und Christof Kastner.
  • Roland Senk, Rudolf Mayer, Martina Dorfinger, Roger Hage Ernst Wurz und Christof Kastner.
  • hochgeladen von Peter Zellinger

WAIDHOFEN. Das Interesse an den Ausführungen von Roger Hage, Studiengangsleiter „Digital Business Innovation & Transformation“ an der FH Krems war sehr groß. Einleitend berichtete Martina Dorfinger, Bildungsberaterin an der BHAK/BHAS Waidhofen, über die neuen Wirtschaftsakademien Waldviertel und den Waidhofen-Schwerpunkt „digBiz“. „Unsere Schüler lernen Wirtschaft zu verstehen“, so Dorfinger, „wir bieten eine Kombination aus technischer und wirtschaftlicher Ausbildung.“

Digitalisierung nicht mehr zu stoppen

„Es gibt sehr viel Hype und Übertreibung beim Thema Digitalisierung“, so Hage, der aber auch klarstellte: „Die Digitalisierung bietet mehr Chancen als Herausforderungen“. Der Experte klärte auch über die Digitale Transformation auf, die aus dem Homo Digitalis, den Gamechangern und der dazugehörigen Technologie bestehe. „Die digitale Transformation ist nicht mehr zu stoppen, weil wir es so wollen“, so Hage. Durch die Digitalisierung entstehen auch neue Geschäftsmodelle, die bewährte Systeme auf den Kopf stellen, wie zum Beispiel airBnB oder Uber.

Ein wichtiger Bestandteil der Digitalisierung seien auch das Internet of Things und Künstliche Intelligenz. „Es passiert alles vollautomatisiert. Der Kühlschrank kann zum Beispiel direkt Lebensmittel, die zu Ende gehen, im Supermarkt nachbestellen“, so Hage.

Hage selbst sieht die Digitalisierung auch als Chance, große Probleme zu lösen, vor allem im Gesundheitswesen, dem Tourismus und der Landwirtschaft. „Es braucht kreative Menschen, die rational denken können“, so Hage abschließend, „man kann keine neue Sachen erfinden, wenn man keine Fehler macht.“

„Die engagierte Diskussion nach dem Vortrag hat gezeigt, welch zentrales Thema Digitalisierung ist“, so Waldviertel Akademi-Vorsitzender Ernst Wurz nach der Veranstaltung, „Roger Hage hat aufgezeigt, wie und in welchen Bereichen die Chancen von Arbeitnehmern, Bürgern und Jugendlichen, von Betrieben und Schulen, genutzt werden können.“

Autor:

Peter Zellinger aus Waidhofen/Thaya

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen