Kindergartenbus stürzte nach Frontalcrash über Böschung

Ein Kindergartenbus wurde nach einem Frontalcrash in den Graben geschleudert. Glücklicherweise blieben die vier Kinder unverletzt.
10Bilder
  • Ein Kindergartenbus wurde nach einem Frontalcrash in den Graben geschleudert. Glücklicherweise blieben die vier Kinder unverletzt.
  • Foto: © BFK Waidhofen a. d. Thaya / Stefan Mayer
  • hochgeladen von Peter Zellinger

Bus blieb in einem Baum hängen. Die vier Kinder blieben unverletzt

WINDIGSTEIG. Zu einem Frontalzusammenstoß kam es Dienstagfrüh in Windigsteig. Ein PKW stieß auf der spiegelglatten Straße mit einem Kindergartenbus zusammen. Der mit vier Kindern besetzte Bus stürzte über eine Böschung, der PKW kam am Dach zum Liegen. Die Kinder blieben unverletzt, die Lenker der Fahrzeuge wurden ins Krankenhaus gebracht.

Pkw landete am Dach

Der PKW Lenker war auf der Landesstraße 8107 von Waldberg kommend Richtung Windigsteig unterwegs. In einer Rechtskurve kam er auf der spiegelglatten Straße auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Kindergartenbus. Durch den Zusammenstoß wurde der mit vier Kindern besetzte Bus von der Straße geschleudert, stürzte über eine rund drei Meter hohe Böschung und blieb an einem Baum hängen. Der PKW schlitterte rund 50 Meter weiter und kam im rechten Straßengraben am Dach liegend zum Stillstand.

Nach der Notrufmeldung wurden vier Feuerwehren mit hydraulischen Rettungsgeräten sowie mehrere Rettungs- und Notarztwägen und die Polizei zur Unfallstelle gerufen. Bei der Ankunft der ersten Einsatzkräfte konnte glücklicherweise rasche Entwarnung gegeben werden. Es waren keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt und die vier Kinder blieben unverletzt.

Beide Lenker im Krankenhaus

Der PKW Lenker wurde durch die Rettungsmannschaft erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Die Lenkerin des Kindergartenbusses wurde zur Kontrolle ebenfalls in Krankenhaus gebracht. Mit zwei Seilwinden wurde der Bus geborgen und danach gesichert auf einem Parkplatz abgestellt. Der PKW wurde durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert. Nach zwei Stunden konnten die Feuerwehren wieder einrücken.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Windigsteig, Nonndorf, Waidhofen/Thaya und Schwarzenau (Bez. Zwettl) mit insgesamt 38 Mitgliedern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen