20.000 Besucher
Naturpark Dobersberg freut sich über Gäste-Plus

Der Naturpark Dobersberg ist vor allem als Schmetterlingsparadies bekannt.
2Bilder
  • Der Naturpark Dobersberg ist vor allem als Schmetterlingsparadies bekannt.
  • Foto: Leonie-Sophia Noé-Nordberg
  • hochgeladen von Peter Zellinger

Unberührte Natur, selten gewordene Tierarten und Erholung: Das findet man in den heimischen Naturparken. Auch wirtschaftliche treiben die Naturparadiese die Region an.

DOBERSBERG. Ein Naturpark vor der Haustür: Das zahlt sich aus, ist sich Leopold Ledwinka sicher. Der Dobersberger ist so etwas wie der Kopf des 200 Hektar großen Naturparadieses. Hier vereint sich landschaftlich alles, was das Thayatal zu bieten hat. Von tief eingeschnitten Tälern bis zu weitläufigen Wiesen und Äckern findet man als Gast hier das gesamte Spektrum der Region im Kleinen abgebildet. Dazu kommen noch Schmetterlingsarten, die man ansonsten nur noch sehr selten zu Gesicht bekommt, wie den Storchschnabel-Bläuling.

Sattes Plus: 20.000 Gäste

Dass der Naturpark trotz seiner eher kleinen Größe ein wirtschaftlicher Riese für die Gemeinde Dobersberg ist, davon ist Ledwinka überzeugt: "Die Gastronomie profitiert und auch das Geschäft im Ort wird von den Gästen besucht". Dass der Naturpark gut ankommt, beweisen auch die Besucherzahlen: Freute man sich im Vorjahr noch über rund 10.000 Besucher hat man heuer die Gästezahl mehr als verdoppelt. Das Geheimnis: Der Radweg Thayarunde mit seinen zehntausenden Gästen führt direkt durch den Naturpark. "Das merken wir ganz stark, dass die Radfahrer einen Abstecher zu uns und dann weiter in den Ort machen", so Ledwinka. Der Effekt: Sämtliche Betten waren über die Sommermonate ausgebucht - und das im ganzen Bezirk und nicht nur auf den Raum Dobersberg beschränkt.

Für die Gäste wird es ab 2021 neue Attraktionen geben. So wird bis Mitte des kommenden Jahres der Schmetterlingslehrpfad fertig. Auf einem vier Kilometer langen Spaziergang lernen die Besucher alles über die seltenen Arten und den Lebensraum der Falter in den Feuchtwiesen. Abgerundet wird das mit einer modernen Schmetterlings-Skulptur, die ebenfalls 2021 enthüllt wird.

Der Naturpark Dobersberg ist vor allem als Schmetterlingsparadies bekannt.
Leopold Ledwinka in "seinem" Reich, dem Naturpark Dobersberg.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Vortrag des renommierten Genetikers findet sowohl als Präsenzveranstaltung als auch als Livestream statt.
1 2

Corona-Virus
Vortrag von Genetiker Josef Penninger zu den Entwicklungen neuer Therapien von Virusinfektionen

Ärzten ist der Name "Josef Penninger" ein Begriff und steht für eine der größten Hoffnungen im Kampf gegen das Corona-Virus. Der Namensgeber für ein Medikament und Professor an einer der bekanntesten Universitäten weltweit, kommt nach Wien, um über Entwicklungen neuer Therapien von Virusinfektionen zu sprechen.  NIEDERÖSTERREICH (red.) Der renommierte Genetiker und Direktor am Life Sciences Institute der University of British Columbia in Vancouver, Prof. Dr. Josef Penninger, wird am 28....

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen