Neue Erkenntnisse über den mysteriösen Haidlkeller in Thaya

Eva Haidl auf Abenteuersuche.
6Bilder

THAYA. Tief unter dem Gasthaus der Familie Haidl in Thaya liegt der geheimnisvolle Haidlkeller. Im Zuge der geplanten touristischen Attraktivierung machte sich der historische Bauforscher Oliver Fries gemeinsam mit Lisa-Maria Gerstenbauer auf die Suche nach noch unbekannten Informationen. 

Die Aufgaben eines historischen Bauforschers erklärt Oliver Fries folgendermaßen: " Im Gegensatz zu Archäologen, die unter der Erde arbeiten, sind wir oberirdisch zugange. Bauforscher können die Entwicklung eines Gebäudes anhand bestimmter Merkmale feststellen und die Veränderungen von Beginn an erkennen."

Neue Erkenntnisse

Die wichtigste Entdeckung ist, dass der Keller aufgrund des unterirdischen Gangsystems fälschlicherweise als Erdstall bezeichnet wurde. "Der Haidlkeller besteht aus einer Tankzisterne und einem Hauskeller, die im 19. Jahrhundert unabsichtlich miteinander verbunden wurden", so Oliver Fries. Das passierte irrtümlich bei Arbeiten am Keller, bei denen die Rückwand beschädigt wurde und der Hauskeller geflutet wurde. "Zu dieser Zeit hatte man noch keinen genauen Stadtplan und wusste nicht, wo man sich bewegt. Dadurch geschah dieser Unfall", erzählt Oliver Fries weiter. Seitdem stehen zwei Drittel des Kellers unter Wasser, welches bedingt durch die Regenmenge bis zu 75 cm hoch stehen kann.

Ursprüngliche Nutzung

Der eigentliche Gebrauch des Kellers wurde folgendermaßen aufgeklärt: An erster Stelle diente die Tankzisterne zur Wasserversorgung des Ortes auf öffentlichem Grund. Das unterirdische Gangsystem könnte als Kultstätte gedient haben oder als Versteck zur Verteidigung bei Gefahren. "Ich glaube, dass das Gangsystem als Fluchtweg zur Kirche gedacht war", meint Eva Haidl selbst. In der Gegend um Thaya gibt es einige Erdställe, die früher als Versteck genutzt wurden. Höhe und Breite des Haidlkellers entsprechen jedoch nicht den formalen Kriterien eines Erdstalles, weshalb in der Formulierung ganz klar unterschieden werden muss. 

Heute kann der Haidlkeller besucht und durch eine kleine Bootsfahrt erkundet werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen