72 Stunden ohne Kompromiss
Spielen für den guten Zweck

1. Reihe: Mitarbeiter Roland Bauer, Lisa Hartner, Denise Kiehtreiber, Katharina Gössl, Christian Rauscher, Musfira Mohammad, Mitarbeiter Barbara Summerreiter, Standortleiter Stefan Zangl
 2. Reihe: Mitarbeiter Patrick Schober, Lorenz Prösser
2Bilder
  • 1. Reihe: Mitarbeiter Roland Bauer, Lisa Hartner, Denise Kiehtreiber, Katharina Gössl, Christian Rauscher, Musfira Mohammad, Mitarbeiter Barbara Summerreiter, Standortleiter Stefan Zangl
    2. Reihe: Mitarbeiter Patrick Schober, Lorenz Prösser
  • Foto: Katholische Jugend
  • hochgeladen von Peter Zellinger

Schüler arbeiten im Caritas-Projekt in Vitis Spiele auf - zum nutzen aller.

VITIS. „72 Stunden ohne Kompromiss“ hat immer etwas mit Überraschungen zu tun. So war es auch beim Caritas-Projekt in Vitis. Die Abschlussklasse der Höhere Lehranstalt Sozialmanagement und Fachschule für Sozialberufe Langenlois wurde an zwei Standorte ins Waldviertel geschickt. Sechs Schülern fiel die Aufgabe zu, im Carla in Vitis Spiele zu sichten, sortieren, beschriften und gegebenenfalls selbst zu testen. Unterstützt wurden sie dabei tatkräftig von den Mitarbeitern, die mit Beeinträchtigung aber mit ungebremster Begeisterung bei der Arbeit waren und selbst mühsame Aufgaben wie Perlen sortieren, erledigten. So freute sich Mitarbeiter Roland Bauer, dass er erneut nette Menschen kennen lernen durfte.

Dabei kam der Spaß natürlich nicht zu kurz, wie Musfira Mohammad (18) berichtete: „Es war überraschend, dass es Spaß macht. Außerdem ist es eine wertvolle Stärkung für die Klassengemeinschaft und davon profitieren wir sicher alle in unserem letzten Jahr.“

Profiteure von dieser sinnvollen Tätigkeit waren jedoch nicht nur die Schüler, sondern in diesem Fall auch ganz klar die Besucher des Geschäfts. Denn auf sie wartete als krönender Abschluss ein Spielenachmittag. Lorenz Prösser (18) dazu: „Wir freuen uns der Carla einen solch schönen Nachmittag bereitet zu haben.“ Initiiert hatten dieses großartige Projekt Jugendleiter Franz Sedlmayer mit Standortleiter Stefan Zangl.

72 Stunden ohne Kompromiss ist eines der größten Jugendsozialprojekte Österreichs und wird von der Katholischen Jugend Österreich veranstaltet.

1. Reihe: Mitarbeiter Roland Bauer, Lisa Hartner, Denise Kiehtreiber, Katharina Gössl, Christian Rauscher, Musfira Mohammad, Mitarbeiter Barbara Summerreiter, Standortleiter Stefan Zangl
 2. Reihe: Mitarbeiter Patrick Schober, Lorenz Prösser
Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen