Thayatal.TV: Video-Magazin startet Crowdfunding

Christian Pfabigan und Christoph Mayer sind der österreichische Teil des Projektteams.
  • Christian Pfabigan und Christoph Mayer sind der österreichische Teil des Projektteams.
  • Foto: Waldviertel Akademie
  • hochgeladen von Peter Zellinger

Gemeinsam mit dem Centre for the Future aus Zlabings/Slavonice und Christian Pfabigan Videoproduktion startete die WALDVIERTEL AKADEMIE im Jänner 2018 das grenzüberschreitende Online Video-Magazin „Thayatal.TV“. Mittels Crowdfunding-Kampagne soll das Projekt jetzt fortgesetzt werden.

Grenzüberschreitende Themenvielfalt

„Wir haben in den letzten zwölf Monaten tolles Feedback bekommen und wurden immer wieder darauf angesprochen, dieses Projekt unbedingt fortzusetzen“, so WALDVIERTEL AKADEMIE-Geschäftsführer Christoph Mayer erfreut, „und auch uns ist dies ein großes Anliegen im Rahmen unserer grenzüberschreitenden Kompetenz.“ Zwölf Folgen sind im Jahr 2018 erschienen, über 10.000 Klicks, mehr als 100 YouTube-Follower und fast 400 Facebook-Fans hat die Marke „Thayatal.TV“ innerhalb kürzester Zeit generiert. 130 Personen kamen zu Wort, die Themenvielfalt war dabei bewusst sehr breit: Land- und Forstwirtschaft, Wirtschaft, Kultur, Natur, Gemeinden, Energie, Geschichte, Gesundheit und Tourismus. „Gesamt wurden unsere Videos fast 29 Tage gestreamt, das zeigt natürlich auch den Stellenwert“, so Mayer weiter.

Crowdfunding startet

Das Projekt wurde aus europäischen Mitteln finanziert, eine Fortsetzung ist – trotz positiven Rückmeldungen – in dieser Förderschiene jedoch nicht möglich. „Wir arbeiten derzeit intensiv daran, das Projekt auch 2019 fortführen zu können“, so Mayer, „dazu brauchen wir aber auch die Unterstützung unserer Fans und der Bevölkerung.“ Deshalb startet die WALDVIERTEL AKADEMIE am 16. Jänner 2019 erstmals eine Crowdfunding-Aktion für dieses Projekt. Euro 7.500 sollen damit generiert werden, mit weiteren Sponsoren und Förderungen kann „Thayatal.TV“ dann wieder zwölf Ausgaben ausstrahlen. Für die Unterstützungsleistungen hat sich das Projektteam eine breite Dankeschön-Palette ausgedacht: Von Namenserwähnungen und Goodie-Bags über den Blick hinter die Kulissen und die Wall of Fame bis hin zur Übernahme von Moderationen und der Erstellung von Veranstaltungsbeiträgen und Image-Videos ist alles dabei. „Wir wollen damit das breite Spektrum unserer möglichen Unterstützer abdecken, hier soll für jeden etwas dabei sein“, so Mayer weiter, „im Mittelpunkt steht natürlich der gemeinsame Glaube an das Projekt.“

Die Zielsetzung von Thayatal.TV bleibt dabei unverändert. „Wir wollen unaufgeregten Journalismus machen und Information bieten, über wichtige Themen der Region berichten und den Blick über die Grenze wagen“, so Mayer, „das macht dieses Format ja auch so beliebt.“ Das sehen auch Wirtschaft und Politik so. „Regionale Fernsehsender wie Thayatal.TV sind deshalb so wichtig, weil man direkt aus der Region die neuesten News bekommt und das kuratiert, recherchiert und dementsprechend qualitätsvoll“, so Wirtschaftsforum Waldviertel-Obmann Christof Kastner. Und auch Bürgermeister Robert Altschach meint: „Ich habe die Ausgaben gespannt verfolgt. Es ist vor allem auch total interessant, was in unserer unmittelbaren Nachbarschaft, in Slavonice, stattfindet.“

Ab 16. Jänner haben Interessierte die Möglichkeit sich auf www.startnext.com/thayatal-tv über das Projekt zu informieren und ihre Unterstützung abzugeben. „Es sind unsere ersten Crowdfunding-Schritte, aber gerade bei Thayatal.TV passt diese Form des gemeinsamen Zieles sehr gut“, so Mayer abschließend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen