Von St. Valentin bis nach Miesenbach

Helmut Hutter und das Waldviertler Schrammeltrio bei der CD-Präsentation in Radlbrunn.
  • Helmut Hutter und das Waldviertler Schrammeltrio bei der CD-Präsentation in Radlbrunn.
  • Foto: Volkskultur Niederösterreich
  • hochgeladen von Clara Koller

Neue CD der Volkskultur Niederösterreich zeigt die Vielfalt der heimischen Volksmusik

BEZIRK. Zahlreiche Besucher versammelten sich im Radlbrunner Dorfzentrum, wo die neueste CD-Produktion der Volkskultur Niederösterreich „g’sungen und g’spielt 3“ im Rahmen eines Konzerts präsentiert wurde.

Polka, Walzer, Wienerlieder, Schrammelmusik und böhmisch-mährische Blasmusik präsentierten die Frohnberger Klarinettenmusi, Helmut Hutter und das Waldviertler Schrammeltrio, der 4Klang Schönbrunn sowie die Lokalmatadore der Radlbrunner BlechBläser. Landler aus dem Traunviertel und dem Raum Amstetten brachten die Sänger und Musiker der Valentiner Rud ins Weinviertel. Durch den Abend führte Volksmusikexperte Edgar Niemeczek, Kultur.Region.Niederösterreich, der auch bei der CD-Produktion federführend mitwirkte.

Die Volkskultur Niederösterreich möchte mit den CDs der Reihe „g'sungen und g'spielt“ die besonderen musikalischen Dialekte österreichischer bzw. niederösterreichischer Regionen vorstellen. Besonders in den Volksliedern wird das Unverwechselbare unseres Bundeslandes variantenreich und individuell hervorgehoben - als Alternative zu den Ausdrucksweisen einer globalisierten Welt.Das Ergebnis ist bereits die dritte CD der Reihe mit einer Auswahl ausdrucksstarker und lebendiger Volksmusik aus und in Niederösterreich.

Autor:

Clara Koller aus Waidhofen/Thaya

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen