Auflagen nicht erfüllbar
Waidhofen sagt Adventmarkt 2020 ab

Das Christkind muss warten: Den nächsten Besuch gibt es voraussichtlich erst 2021.
  • Das Christkind muss warten: Den nächsten Besuch gibt es voraussichtlich erst 2021.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Peter Zellinger

Fixpunkt im Advent kann nicht stattfinden: Man will einen "Waidhofen-Cluster" vermeiden.

WAIDHOFEN. Eigentlich ist er einer der Fixpunkte im Veranstaltungsjahr im Bezirk: Der Waidhofner Adventzauber. Wo normalerweise tausende Gäste zwischen den Ständen flanieren, Kunsthandwerk bestaunen oder einen Punsch trinken, wird heuer der Adventmarkt in der Bezirkshauptstadt coronabedingt ausgelassen.

Grund dafür sind laut Veranstalter kaum erfüllbare Auflagen. So sei bei den Ausstellern im Rathaus über mehrere Ebenen kaum möglich die nötigen Abstände einzuhalten geschweige denn die Maskenpflicht zu kontrollieren, erklärt Alex Hunger, der seit Jahren den Adventzauber für den Wirtschaftsverein Pro Waidhofen organisiert. "Alleine um das umzusetzen bräuchten wir deutlich mehr Personal als wir aufstellen können", so Hunger. Die damit verbundenen Kosten wären deutlich zu hoch.

"Wollen keinen Waidhofen-Cluster schaffen"

Einfach das Rathaus zuzusperren und auf einen Indoor-Bereich zu verzichten sei auch nur schwer vorstellbar so Hunger, da sonst die Zahl der Aussteller zu gering werde. Generell wolle man seitens Pro Waidhofen und der Stadt auf Sicherheit setzen. 

"Dieser Schritt ist uns echt nicht leicht gefallen. Die derzeitigen Auflagen von Seiten Politik, Gesetzgebung und Behörden bezüglich Veranstaltungen ließen uns aber keine andere Möglichkeit", so Hunger im Gespräch mit den Bezirksblättern. Und: Man wolle nicht für einen möglichen Waidhofen-Cluster verantwortlich sein. Man hoffe sehr, im kommenden Jahr wieder einen Waidhofner Adventzauber in gewohnter Weise feiern zu können, so die Veranstalter.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Gustav Gustenau bei den letzten Vorbereitungen für Olympia.
Video 4

Olympia Niederösterreich
Olympia-Studio am 31.07.2021 (+Video!)

Warum heute unsere stellvertretende Chefredakteurin Karin Zeiler die Moderation übernimmt, wo Werner Schrittwieser ist, wie man einen Eiskaffee auf Japanisch bestellt und wie es unserem NÖ Marathon-Läufer Lemawork Ketema geht – all' das erfährst du in der heutigen Ausgabe unseres Olympia-Studios! Hier gibt's die ganze Show Mehr zu Olympia 2020 findest du unter meinbezirk.at/olympia-niederösterreich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen