Waidhofen. Sozial. Aktiv und die Leser der Bezirksblätter helfen Schülern in Not

Norbert Schmied, Rudolf Polt, Direktor Roland Senk, Peter Zellinger und Ulrike Zach bei der Übergabe.
  • Norbert Schmied, Rudolf Polt, Direktor Roland Senk, Peter Zellinger und Ulrike Zach bei der Übergabe.
  • Foto: Otto
  • hochgeladen von Peter Zellinger

WAIDHOFEN. Exkursionen kosten Geld, Schulausflüge ebenso, viele Schüler brauchen einen eigenen Laptop oder oft stellt manche Familien bereits der Schulanfang vor eine Herausforderung, wenn das Geld für Unterrichtsmaterial fehlt. Manche Schüler müssen selbst Schicksalsschläge verkraften, oder stehen plötzlich ohne einen Elternteil da. Da ist es umso wichtiger, dass eine fundierte schulische Ausbildung nicht am Geld scheitert, dachten sich die Verantwortlichen von Waidhofen.Sozial.Aktiv und den Bezirksblättern Waidhofen und stellten eine Spendenkampagne auf. Mit Erfolg: Die Leser der Bezirksblätter spendeten 375 Euro, Waidhofen. Sozial. Aktiv stockte den Betrag auf 1.500 Euro auf.

Diese Summe wurde am Mittwoch an Direktor des Gymnasiums Waidhofen, Roland Senk, übergeben. "Wir werden Schülern damit rasch und unbürokratisch helfen", so der Direktor, der selbst von einigen Härtefällen berichtet - wenn beispielsweise ein Schüler schwer erkrankt, oder die Beziehung der Eltern in die Brüche geht, stehen der Direktor und die Lehrer oft vor der schwierigen Aufgabe den Kindern und Jugendlich so gut als möglich zu helfen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen