Sanierte Tomaten im überwundenen EU feeling
Eu unten, Paradeiser oben

Sachverhalt
Eine kerngesund aussehende "Tomatenpflanze XY" wird in einem Supermarkt XZ erworben. Blätter üppig, Pflanze optisch makellos.
Sie wird unverzüglich in biologisch topaktives Hochbeet (Dendrobena Wurmhumusschicht oben 1:12 zu ungedüngter Erde) eingesetzt, der Wurzelballen ist auffällig torflastig.
Was passiert?
Wenige Tage später schon verfärben sich Blätter.
Dann der befreiende Schub: die Planze startet neu durch, siehe ihre frischen, kräftigen Blätter.

Biofrage
Was ist da abgelaufen?

Conclusio
Wo die Wiege dieser Paradeiserstaude stand, wer will das wissen?
Innerhalb kurzer Zeit fand mit ihr eine wundersame Wandlung statt, sie lebte auf. Die Blattmasse unten verfärbte sich, üppige neue gesunde Blätter entstanden oben.
EU will den Anteil biologischer Landwirtschaft vergrößern, ein gutes Ziel.
Bleibt zu bedenken, wie das denn funktionieren soll, wenn es stimmt, daß in Brüssel mehr Lobbyisten als Beamte aktiv sind?
Industrialisierte Landwirtschaft ist Markt für stets neue Maschinen.
Sie ist auch abhängig von stets neuen Pflanzenschutzmitteln.
Globale, börsennotierte Konzerne mit hoher Wirtschaftsmacht und Millardenumsätzen, können/wollen sie Einbußen hinnehmen? Realistisch betrachtet, kann das System gar nicht von heute auf morgen umgestellt werden, ungeachtet die neue, dringend notwenige Betriebsphilosophie dazu zu verinnerlichen.
Geringere Ernten würden massive Preissteigerungen nach sich ziehen und eine Heilige EWG Kuh ad absurdum führen:
"Bauer, willst du mehr verdienen, bau halt mehr an. Die Preise für Agararprodukte müssen niedrig sein und niedrig bleiben...."
Kein  konventionell wirtschaftender Bauer wird so ohne
weiteres massive Ernteinbußen hinnehmen können, sollte  er auf Gift und Kunstdünger verzichten.
Engagierte Bauernkammern, wie stark sind sie in Brüssel?
Brüssel locuta, causa finita?
Die Zeit rennt dem kranken System davon.
Ist die Paradeiserstaude Abbild der EU Agrarpolitik?
Medien werben für gesündere Ernährung und weniger Fleischkonsum. Der hohe Standard unseres Gesundheitssystems wird nicht aufrecht zu erhalten sein, bei dem de facto erzwungenen Eßusancen finanzschwacher Familien. Junkfoodsociety im Funmodus ruhigzustellen ist kein Lösungsansatz, das klappte schon im Alten Rom nicht dauerhaft.
Dazu tickt die Klimabombe immer bedrohlicher, zerstört immer häufiger Ernten, was Preise zusätzlich hochtreibt.
Welcomedenken, kann es Probleme wirklich lösen?
Der Druck der Zuwanderung wird steigen, weil ganze Landstriche unbewohnbar werden.
Die ideale Formel "Das Essen der Armen für das Vieh der Reichen" sei erwähnt. Fläche gegen Fleisch. Wer hat die Macht und die Absicht es umzusetzen? Die EU?
Panikmache nein, aber wenn Corona den Schwarzen Freitag und die Inflation nach dem 1.WK relativiert, macht es keinen Sinn die Seuche verharmlosend schönzuschreiben.
Impfstoff in Sicht, der Sieg über das Virus wird kommen...
Zurück zur Illusion!

Newsletter Anmeldung!

4 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
1 Aktion

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 3x2 Tickets für eine Vorstellung von "Molières Schule der Frauen" im Landestheater Niederösterreich

„Die Dumme frei’n heißt, nicht der Dumme werden! Frauen mit Geist – das bringt Beschwerden. Ich weiß, wie mancher kluge Mann fand in der klugen Frau Verderben.“ ST. PÖLTEN. Bei der Uraufführung vor rund 400 Jahren hat der Autor Molière mit dem Stück "Schule der Frauen" großes Aufsehen erregt. Wie skandalös die Inszenierung am Landestheater Niederösterreich ist? Überzeuge dich selbst davon & mach' bei unserem Gewinnspiel mit!  Zur HandlungArnolphe, ein alter, aber reicher Mann, will...

Ein Häferl Tee, eine Kuscheldecke und ein gutes Buch - der perfekte Zeitvertreib für den nahenden Herbst!
Aktion 2

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen Lesestoff für den Herbst!

NIEDERÖSTERREICH. Die Temperaturen sinken, die Sonnenstunden werden weniger und wir kommen zur Ruhe. In der kühleren Jahreszeit, verkriechen wir uns gerne in unseren eigenen vier Wänden und machen es uns gemütlich. Und was könnte gemütlicher sein, als sich mit einem guten Buch unter eine Decke zu kuscheln und uns in andere Welten zu träumen?  Im Jahr 1450 revolutionierte Johannes Gutenberg mit seinen metallenen, beweglichen Lettern den Buchdruck. Bis zu diesem Zeitpunkt brauchte es viel...

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktion 2

**** Tirolherhof Tux
Ein starkes Stück Tux - Natur, Sport und Spa

Eine schrecklich nette Familie sorgt für Aufwind, Inhalte und mutige Statements im neuen Tirolerhof Tux Holzschnitzerei an der Decke und Hirschen an der Wand? Diese Architektur, die oft mit alpinem Gefühl verwechselt wird, findet man nicht im neuen Tirolerhof Tux, mittendrin in Lanersbach und direkt dran an Pisten, Wanderwegen und Klettersteigen. Quasi auf Tuchfühlung mit der wilden Tuxer Natur haben Maria & Joggl, Nina & Matthias für Herbst 2020 ihr Haus neu gedacht und...

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
2

Corona-Virus
Corona-Ampel für Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus begleitet uns nach wie vor jeden Tag - sei es durch das Tragen einer Maske in Supermärkten und Öffis oder bei der Wahl des Urlaubsortes. Damit nun ein besserer Überblick behalten werden kann und um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, wurde die sogenannte Corona-Ampel etabliert.  Was ist die Corona-Ampel? Die Corona-Ampel soll es ermöglichen gezielt dort Maßnahmen zu setzen, wo es nötig ist, um auf diese Weise Cluster und Hotspots einzudämmen und...

Der Mund-Nasen-Schutz ist zu einem treuen Wegbegleiter geworden.
28 5 2

Corona-Virus
Überblick der Infizierten auf einer Karte von Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Seit Anfang März hält das Corona-Virus die ganze Welt in Atem.  Von den am 01.10.2020 um 11:00 Uhr 45.902 jemals bestätigten Fälle in ganz Österreich, sind es derzeit 8.408 Erkrankte. Von diesen 45.902 jemals positiv getesteten Fällen gelten 36.476 als genesen und 780 Personen sind laut dem Epidemie-Gesetz an Corona gestorben.   In Niederösterreich gibt es insgesamt 6.881 bestätigte Corona-Fälle. Davon sind derzeit 1.120 Menschen erkrankt. In Niederösterreich gibt es mit...

"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Ein Häferl Tee, eine Kuscheldecke und ein gutes Buch - der perfekte Zeitvertreib für den nahenden Herbst!
Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
Der Mund-Nasen-Schutz ist zu einem treuen Wegbegleiter geworden.
Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen