FLÖ will Abwanderung im Waldviertel bekämpfen

Roland Edinger und Barbara Rosenkranz wollen Jungfamilien zurück ins Waldviertel holen.
  • Roland Edinger und Barbara Rosenkranz wollen Jungfamilien zurück ins Waldviertel holen.
  • Foto: Zellinger
  • hochgeladen von Peter Zellinger

WAIDHOFEN. Im Zuge einer Wahlkampftour in Waidhofen sprach sich FLÖ-Spitzenkandidatin Barbara Rosenkranz für eine stärkere Förderung von Jungfamilien im Waldviertel aus. "Vor allem viele Frauen wandern ab, dem müssen wir entgegen treten", erklärt die zehnfache Mutter. Ziel sei es, diese wieder zurück in die Region zu holen. "Da bedarf es massiver Förderungen um die jungen Leute wieder zurückzubekommen", so Rosenkranz. Vorstellbar sei laut FLÖ-Kandidat Roland Edinger beispielsweise eine Vergünstigung bei Aufschließungsabgaben oder anderen Gemeindegebühren oder ein Ausbau der Wohnbauförderung. "Junge Menschen investieren beim Hausbau ihr ganzes Vermögen, da müssen wir jungen Häuslbauern entgegen kommen."

Außerdem sprach sich Rosenkranz bei einem Besuch in der Redaktion der Bezirksblätter für stärkere Investitionen in die Infrastruktur aus, als Anreiz für junge Familien zurück ins Waldviertel zu kehren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen