Hochwasserschutz in Raabs feierlich eröffnet

10Bilder

RAABS/THAYA(chk): Vergangenen Dienstag fand die Eröffnung des Hochwasserschutzes durch LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf statt.

Bürgermeister Rudolf Mayer begrüßte alle Ehrengäste, Anrainer und die anwesende Bevölkerung herzlich. „Damit gehören so katastrophale Hochwasser wie im Sommer 2006, wo an Infrastruktureinrichtungen und über 60 Objekten Schäden von rund 14 Mio. Euro entstanden sind, zukünftig der Vergangenheit an“, betonte Mayer. Für die Umsetzung der Maßnahmen wurden ca. 3,2 Mio Euro investiert, davon stellten jeweils 40 % das Land NÖ und der Bund sowie 20 Prozent die Stadtgemeinde Raabs/Thaya zur Verfügung.

Peter Klein vom Planungsbüro stellte das Projekt näher vor: "Die Hochwasserschutzanlagen wurden auf rund 1,3 Kilometer entlang der Thaya errichtet und bestehen aus Dämmen, Hochwasserschutzmauern und mobilen Elementen. Weiters wurde die bestehende Wehranlage bei der Dyk-Mühle entsprechend umgebaut und durch Sohl- und Uferstrukturierungsmaßnahmen konnte auch ein ökologischer Mehrwert erzielt werden."
Weiters lobte er die flotte Bauzeit, welche auch nicht selbstverständlich ist. Aber durch die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten konnte das Projekt in weniger als fünf Jahren fertiggestellt werden.  "Hoffentlich wird die Hochwasserschutzanlage nie benötigt, falls doch, sind wir gewappnet", lauteten Kleins abschließende Worte. Ende März fand nämlich mit den Anrainern schon eine Trockenübung für den Ernstfall statt.

„Das Hochwasser 2006 hat riesigen Schaden und enorme Verunsicherung in der Bevölkerung hervorgerufen", meinte Pernkopf. "Der Schutz der Bevölkerung hat oberste Priorität. Seit dem Jahr 2002 wurde in Niederösterreich über eine Milliarde Euro in den Hochwasserschutz investiert. Damit wurden bereits über 300 Gemeinden sicherer gemacht. Sämtliche Hochwasserschutzprojekte haben sich während der letzten Hochwasserereignisse bestens bewährt und größere Schäden verhindert“, betonte Pernkopf bei seiner Festansprache. Zum Abschluss sicherte er noch zu, dass es zwischen dem Land NÖ und der Gemeinde weiterhin Handschlagqualität geben wird.

Die Segnung des Hochwasserschutzes nahm Pfarrer Kazimierz Tyrka vor. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgte die Stadtkapelle Raabs/Thaya. Anschließend wurden alle Anwesenden ins Hotel Thaya zu einem Imbiss eingeladen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen