Endlich Bauplätze
Neue Siedlung in Waidhofen wird nach Heli Dungler benannt

Stadtrat Herbert Höpfl, Vizebürgermeister Martin Litschauer, Heli Dunglers Ehefrau Iona Dungler, Tochter Nina Närr, Mutter Irmtraut Dungler, Stadträtin Marlene Lauter und Stadtrat Thomas Lebersorger und Hund Cupper vor dem Grundstück der zukünftigen "Heli-Dungler-Siedlung".
3Bilder
  • Stadtrat Herbert Höpfl, Vizebürgermeister Martin Litschauer, Heli Dunglers Ehefrau Iona Dungler, Tochter Nina Närr, Mutter Irmtraut Dungler, Stadträtin Marlene Lauter und Stadtrat Thomas Lebersorger und Hund Cupper vor dem Grundstück der zukünftigen "Heli-Dungler-Siedlung".
  • Foto: Noé-Nordberg
  • hochgeladen von Peter Zellinger

Stadt schafft dringend benötigte Bauplätze. Straße und Siedlung werden nach dem Gründer von "Vier Pfoten" benannt.

WAIDHOFEN. Am Freitag wurde ein bislang geheimes Projekt in Waidhofen präsentiert: Die Stadt wird nicht nur dringend benötigten Wohnraum schaffen, sondern die so entstehende Siedlung nach einem der prominentesten Waidhofner benennen: Dem im Jänner überraschend verstorbenen Gründer von "Vier Pfoten" Helmut "Heli" Dungler.

Die Siedlung selbst wird auf einem rund 1,6 Hektar großen Grundstück entstehen und an die Theo Laube-Straße anschließen, wie Vizebürgermeister Martin Litschauer (Grüne) am Freitag erklärte. Insgesamt 16 Bauplätze sollen geschaffen werden. Man halte weiterhin am Großprojekt Heimatsleitn fest, aber: "Wir müssen kurzfristig verfügbare Bauplätze schaffen", so die zuständige Stadträtin Marlene Lauter (ÖVP). Noch ist das Grundstück in Gemeindeigentum ein Kornfeld, verfügt aber über die passende Widmung.

Erste Siedler sollen im Frühjahr 2021 bauen können

Möglich wird die Errichtung der neuen Siedlung durch den fertigen Hochwasserschutz: Damit fällt das Grundstück aus der von einem hundertjährlichen Hochwasser bedrohten Zone. "Jetzt ist unser Ziel die Bauplätze so schnell wie möglich für Bauwerber verfügbar zu machen", so Lauter während einer Pressekonferenz. Im Herbst 2020 soll die verbindliche Anmeldung für einen Bauplatz möglich sein. Projektunterlage sollen in den kommenden Wochen veröffentlicht werden. Die Grundstücke werden mit einem relativ kurzfristigen Bauzwang belegt. "Wir wollen zügig beginnen und vermeiden, dass mit den Grundstücken spekuliert wird", so Lauter. Wenn es die Witterung zulässt sollen die ersten Häuslbauer bereits im Frühjahr 2021 loslegen können, so der Vizebürgermeister. Der betont, dass als Nebeneffekt auch die Theo-Laube-Straße nun endlich asphaltiert werden könne.

Genaue Angaben über die Kosten sind derzeit noch nicht möglich, so Litschauer. Dies werde erst in den kommenden Wochen klarer werden, wenn die Angebote der Baufirmen für die Aufschließung eintreffen. Dementsprechend sei auch der Grundstückspreis für die Bauwerber noch unklar. Auch die genaue Lage der Straße ist noch nicht fix, aber man arbeite mit Hochdruck an der Parzellierung, so die Verantwortlichen.

Heli Dungler mit seinem Hund Cupper im Jahr 2019.
  • Heli Dungler mit seinem Hund Cupper im Jahr 2019.
  • Foto: FOUR PAWS/Sonja Widerstroem
  • hochgeladen von Peter Zellinger

Dunglers Familie stimmt zu

Dass die neue Siedlung und die dazugehörige Straße den Namen Heli Dunglers tragen wird, geht auf eine Idee von Stadtrat Herbert Höpfl zurück, der seit Jugendzeiten mit Dungler befreundet war. "Mit der Heli-Dungler-Siedlung wollen wir dem berühmtesten Waidhofner die Ehre erweisen. Und es ist auch für die Stadt eine Ehre, eine Siedlung nach ihm benennen zu dürfen." Das Einverständnis dazu gab Dunglers ebenfalls anwesende Familie. Mutter Irmtraut Dungler: "Es ist eine Ehre, dass wir das erleben dürfen."

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen