Waidhofen
Neue Stadtzufahrt nimmt Formen an

Neue Zufahrt: Reinhold Frasl, Thomas Lebersorger, Wolfgang Schüller, Gerhard Bayer, Robert Altschach, Gottfried Waldhäusl, Rudolf Polt und Marlene Lauter bei der Eröffnung des Nordasts des Kreisverkehrs beim Einkaufszentrum.
2Bilder
  • Neue Zufahrt: Reinhold Frasl, Thomas Lebersorger, Wolfgang Schüller, Gerhard Bayer, Robert Altschach, Gottfried Waldhäusl, Rudolf Polt und Marlene Lauter bei der Eröffnung des Nordasts des Kreisverkehrs beim Einkaufszentrum.
  • hochgeladen von Peter Zellinger

Neue Abzweigung im Kreisverkehr beim Einkaufszentrum soll neues Betriebsgebiet anbinden und auch die Brunnerstraße entlasten.

WAIDHOFEN. Ganz einfach waren die Verhandlungen nicht, wenn man den Erzählungen von Lagerhaus-Direktor Wolfgang Schüller, Einkaufszentrums-Betreiber Reinhold Frasl und Bürgermeister Robert Altschach glaubt. Lange Nächte, einige Jahre Überzeugungsarbeit und eine Million Euro Investition später ist die neue Abzweigung des EKZ-Kreisverkehrs fertig. Diese soll vor allem den neuen Lagerhaus-Baumarkt, den zweiten Bauteil des Einkaufszentrums sowie das Betriebsgebiet Nordwest mit dem Werk der VTW anbinden.

Außerdem hofft man auf eine spürbare Entlastung der Brunnerstraße. Altschach im Rahmen der Eröffnung. "Im März vorigen Jahres haben wir noch gehofft, dass die Straße nicht beim Lagerhaus-Markt endet. Heute reden wir bereits von Abschnitt zwei und drei. Wir werden uns relativ bald beim Mitterweg wiederfinden", erklärt Robert Altschach. Damit wäre die neue Straße direkt mit der B36 verbunden. Außerdem wurde damit eine potentielle Gefahrenstelle bereinigt: die alte Zufahrt zum Lagerhaus führte oft zu unübersichtlichen Verkehrssituationen beim Ein- und Ausbiegen in die stark befahrene Brunnerstraße. Diese ist ab sofort gesperrt und eine Zufahrt ist nur noch über den neuen Nord-Ast des Kreisverkehrs möglich. 

Baumarkt im Herbst fertig

Der neue Lagerhaus-Baumarkt ist derzeit rund 3000 Quadratmeter groß - wird aber noch um weitere 2.000 Quadratmeter wachsen, wenn der Altbau abgerissen und die freie Fläche in den neuen Markt integriert wird. Im Außenbereich entstehen aktuell rund 300 Parkplätze, die auch als Stellplätze für die Erweiterung des Einkaufszentrums dienen werden. Mindestens zwölf Elektrotankstellen sollen ebenfalls entstehen, wobei vier Stück schon bald in Betrieb gehen werden. "Wir rechnen damit, dass wir im Herbst mit den Umbauarbeiten im Baumarkt fertig sind", so Obmann Gerhard Bayer. "Wir sagen unseren Kunden schon jetzt Danke für das Verständnis während der Umbauarbeiten".

Neue Zufahrt: Reinhold Frasl, Thomas Lebersorger, Wolfgang Schüller, Gerhard Bayer, Robert Altschach, Gottfried Waldhäusl, Rudolf Polt und Marlene Lauter bei der Eröffnung des Nordasts des Kreisverkehrs beim Einkaufszentrum.
Gerhard Bayer führt durch den Baumarkt.

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
3 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen