Coronakrise
Stadträtin sagt "Danke an alle Waidhofner!"

Eunike Grahofer möchte "Danke" sagen.
  • Eunike Grahofer möchte "Danke" sagen.
  • Foto: Stadtgemeinde Waidhofen
  • hochgeladen von Peter Zellinger

Ausnahmesituation auch in der Verwaltung: Kritische Infrastruktur muss weiterlaufen.

WAIDHOFEN. "Die COVID-19-Pandemie stellt auch die Stadtgemeinde Waidhofen an der Thaya vor große Herausforderungen. In den letzten Wochen wurde im Notbetrieb intensiv und erfolgreich an der Aufrechterhaltung der notwendigen kommunalen Infrastruktur gearbeitet. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die systemrelevanten Bereiche Wirtschaftsbetriebe, Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Bestattung, Aktion „Essen auf Rädern“, Kinderbetreuungseinrichtungen in unbedingt notwendigen Fällen sowie Meldewesen und sonstige Hilfestellungen für Gemeindebürger gelegt", so Gesundheitsstadträtin Eunike Grahofer.

"Durch Teambildung der Mitarbeiter wurde die Ausfallsicherheit erhöht und gleichzeitig der Schutz der Gesundheit jedes Einzelnen verstärkt. Hierfür danke ich Stadtamtsdirektor Mag. Rudolf Polt und seinem Personalteam – sie haben umsichtig und rasch gemeinsam mit den Kollegen ein faires Dienstmodell erarbeitet. Danke auch an jeden einzelnen Bediensteten der Stadtgemeinde für den Einsatz in Krisenzeiten. Auch Bürgermeister Robert Altschach und meinen Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat möchte ich für den konstruktiven Zusammenhalt in dieser schwierigen Zeit danken. So werden wir diese Gesundheitskrise gemeinsam meistern. Ein ganz besonderer Dank gilt aber allen Waidhofnerinnen und Waidhofnern die durch ihre Disziplin, ihren Gemeinschaftssinn und ihr Verständnis im wahrsten Sinne des Wortes Leben retten. Somit: Schau auf dich, schau auf mich und bleiben wir gemeinsam gesund", so Grahofer

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen