Jahresrückblick der Rot-Kreuz Bezirksstelle
Rotes Kreuz sucht dringend Freiwillige von Jung bis Alt

Trotz Corona war es auch 2021 möglich vor allem im Rettungsdienst unseren Auftrag zu erfüllen. Wieder wurden mehr als eine Million Kilometer zurückgelegt und es waren zum Glück auch heuer bei unseren Fahrten keine schwereren Unfälle zu verzeichnen.

WAIDHOFEN/THAYA. Leider war es beim zweiten Standbein des Roten Kreuzes Waidhofen, den Gesundheits- und sozialen Diensten auf Grund der Corona-Vorgaben nur teilweise möglich, unser Angebot in der herkömmlichen Form aufrecht zu erhalten. Ein Dank gilt allen Freiwilligen und Hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die dafür gesorgt haben, dass das Rote Kreuz weiterhin als verlässlicher Partner ein umfassendes und hochwertiges Leistungsangebot aufrecht erhalten kann, betont der Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes Günter Stöger in seinem Jahresrückblick 2021.

Neuwahlen

Im Verein war es auf Grund des Ablaufes der 5-Jahres-Periode erforderlich, Neuwahlen durchzuführen. So wurde die Bezirksstellenleitung im März in außergewöhnlichem Rahmen in der Garage zwischen den Einsatzfahrzeugen gewählt, wobei ich mich im Namen der gesamten Bezirksstellenleitung für das entgegengebrachte Vertrauen herzlich bedanke, so Stöger. Wir sehen es als unsere Aufgabe in der Bezirksstellenleitung, das Umfeld für einen effektiven Rot Kreuz Dienst so angenehm wie möglich zu gestalten und den Bewohnern des Bezirkes den Wert der Arbeit im Roten Kreuzes ständig im Bewusstsein zu halten.

Freiwillige dringend gesucht

Die Aufgabe aller Mitarbeiter im Roten Kreuz ist es, so viele Freiwillige wie möglich zu überzeugen, auch einen Teil ihrer Zeit für unseren wichtigen gesellschaftspolitischen Auftrag zu verwenden und die ausgezeichnete Kameradschaft im Roten Kreuz kennenzulernen.
Besonders schwierig für unsere Arbeit an den Bezirksstellen gestalten sich derzeit vor allem die laufend stärker spürbaren zentralen Vorgaben und die Veränderungen in der Gesundheitslandschaft, die eine hochwertigere Gesundheitsversorgung bei immer schwierigeren Rahmenbedingungen zum Ziel hat.
"Wir in der Bezirksstelleleitung bemühen uns dabei sehr, den Wert der Freiwilligenarbeit und die bisher unter Beweis gestellte Effizienz unserer dezentralen Struktur mit Nachdruck bei den überregionalen Verantwortungsträgern zu vertreten," so die Verantwortlichen.

Ende der Altkleidersammlung

Leider mussten wir im Jahr 2021 vor allem auf Grund der erschwerten Absatzmöglichkeiten die Altkleidersammlung einstellen. Die Textilindustrie hat sich in den vergangenen Jahren in eine Richtung entwickelt, die immer rascheren Umtrieb forciert. Dies hat zur Folge, dass die Qualität der Kleidungsstücke drastisch sinkt und kaum mehr wiederverwendet werden kann sondern Müll produziert. "Qualitativ hochwertige Kleidung wollen wir aber weiter über unseren Henry Laden direkt vor Ort sammeln und einer sinnvollen Verwendung zuführen," so Stöger.

Fordernder  Pandemie-Einsatz

Corona hat uns auch 2021 vor besondere Herausforderungen gestellt. Neben den Teststraßen stand auch die Impfung gegen Corona auch im Zentrum unserer Arbeit. Viele Rot Kreuz Mitarbeiter waren im Frühjahr bei der behördlichen Impfstraße in der Sporthalle im Einsatz und auch bei der Impfstraße in der Wirtschaftskammer.

Veranstaltungen fielen aus

Großveranstaltungen wie die Ehrungsfeier, Weihnachtsfeier und das Waidhofner Volksfest mussten auch 2021 ausfallen, was uns natürlich besonders schmerzt. Vor allem die Organisation des Volksfestes wird für uns immer schwieriger. Es erscheint aus heutiger Sicht kaum möglich, das Fest im Jahr 2022 durchzuführen.

Abgesehen von der unsicheren Situation die Pandemie betreffend, brauchen wir vor allem flächendeckend Kartenvorverkäufer, denn die Kartenverkäufe sind die finanzielle Grundlage für das Abführen des Festes. Speziell im Raum Raabs suchen wir verzweifelt Unterstützerinnen und Unterstützer, die einerseits beim Kartenvorverkauf fürs Volksfest als auch bei der Abwicklung der so wichtigen Blutspendeaktion helfen.

Das Jahr 2021 in Zahlen

102 Rufhilfe Kunden
40 Pflegebetten
1.058.989 Kilometer
971 Notarzteinsätze
19.202 Einsätze/Transporte
2 Jugendgruppe mit 23 Kinder/Jugendlichen
28 Erste Hilfe Kurse
519 aktive Mitarbeiter
34 Blutspendetermine

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen