Verschollener Stadtschatz
Wer den Schatz findet, soll neuer Bürgermeister werden

Verschmähter Rat eines rathauseigenen Juristen, GR-Sitzungen ohne Öffentlichkeit, Schulden für alle Bürger!
"Energieagentur der Regionen" klingt ja gut, aber jetzt droht
 Ärger.
Was ist denn da schiefgelaufen, fragen Bürger, finanziell betroffen sind sie ja.
Kann Waidhofner Rathauspolitik noch mehr Kopfschütteln auslösen?
Eine Frage drängt sich auf:
Waren Kommentare
immer sensibel genug, wenn es um Bewertung und Darstellung lokaler Fragen zu Projekten ging?
Jubelschreiber, Vollzieheschreiber, Erklärungsschreiber, gab es sowas?
War "Vierte Gewalt", also Medienmacht, auch immer ausreichend kritisch?
Tradiertes überholtes Waldviertelbild: saukalt, Permafrost, Weihrauch und Kuhstall?
Polit-Positionen in den 70- er Jahren, waren sie immer richtig, erkannten sie die Zeichen der Zeit?
Zu viele Stimmen, in reale Macht der Mandatsmehrheiten gegossen, können jede Partei leicht selbstgefällig machen und auch resistent gegen berechtigte Kritik, oft droht dann Diskussionsverweigerung.
Motto: nur kein Forum bieten! Damit ist jetzt Schluß.
Soziale Medien gewinnen immer mehr an Einfluß und Beachtung!
Mit und ohne Waldhäusl im Waidhofner Rathaus, ganz allgemein grundsätzlich gesprochen...
Der Kommentar von Redakteur Zellinger auf Seite vier der BB
vom 30.Oktober zeigt journalistische Tugenden auf, so wie Objektivität und Ausgewogenheit der Berichterstattung sein können.
Ob Soziale Medien heute indirekt fordern und reale Auswirkungen haben?
Sind alle Politkräfte im Vergleich ähnlich betroffen, wenn sie der teilweise inakzeptable, gefürchtete shitstorm erreicht?
In seinem Griff stöhnen Vertreter des sog. Qualitätsjournalismus, sehen die statistisch stets kleiner werdende Leserschaft dahinschwinden.
Ob sie wirklich aussterben werden, die klassischen Zeitungsleser ohne PC?
Mutiger Journalismus zu politischem Geschehen in Waidhofen kann das Eingemachte jederzeit neutral beleuchten, darf es offenlegen und damit für Leser zum Schlüsselerlebnis machen.
Das ist einen ergänzenden, hinterfragenden Artikel wert.
Was tun in der aktuellen Waidhofner Rathaus-Situation, von etwa 50 000 Euro kann man lesen, die fällig werden könnten.
Alte Granitplatten und Pflastersteine sind sauteuer (geworden).
Zur Zeit der ersten Identitiätskrise der 70- er Jahre, wurden schwere "Bodn" (granitene Futtertröge, die auf waldviertlerisch so genannt werden) noch gern verschenkt . Sie dienen bis heute als hübsche, ewige Blumentröge. Auch Zaunsteher aus Granit mit Vertiefungen für tragende Pfosten  waren um wenig Geld zu finden oder sogar gratis.
Recherchen bei Steinmetzen seien empfohlen, sie kennen die aktuellen Preise alter und neuer Granitplatten und Steine. Lokale Politiker müssen keine Propheten sein, dennoch sollten sie ausreichend sensibel für neue Trends sein. War es immer so?
Die alte Stadtbepflasterung meiner Heimatstadt ist verschwunden.
Wie hoch wäre ihr realer Sachwert heute, bei vorsichtiger Schätzung? Nachfragen bei Experten nach aktuellen Preisen für bearbeitete historische Granite, was kann da verwerflich sein in einer modernen Informationsgesellschaft? Aha- Erlebnisse sind garantiert, von Hochrechnungen zu "einstmals" hochwertig bepflasteter Straßen und Platzflächen ganz zu schweigen, ein Hektar hat 10.000 Quadratmeter....
Allein die Frage reizt: wo könnten die unverwüstlichen Plastersteine in vierschieden Größen und vor allem ´Platten, tatsächlich liegen?
Sie  können ja nicht verderben, egal wo sie sich befinden, mögen sie unter Wasser oder im Erdreich sein.
Wurde die historische Stadtbepflasterung benutzt, um sumpfige Flächen zu festigen, hinter dem alten Bad (heute Campingplatz) Richtung Freizeitzentrum?
Dort wurde früher auch Stadt"müll" deponiert, bis das alte Bad deswegen behördlich gesperrt werden mußte. Zugegrünte ehemalige Deponien?
Aus dem Auge, aus dem Sinn!
Wenig belastbare Betonpflastersteine  zerbröseln sichtbar, sind Abbild der Wegwerfsociety und vermitteln einen morbiden städtischen Charme, beflügeln Enterdung und Verunsicherug. Alles Folgen der Identitätskrise, wer will da wie gegenargumentieren?
Wie oft wurden Bürgermeister und Gemeindevertreter in vielen Orten von Bürgern zu Unrecht gescholten, nur weil sie die Verödung ihrer Ortskerne nicht verhindern konnten.
Wie denn auch, wenn sich das Geschäftsleben in riesigen Supermärkte am Stadtrand ausbreitet? Diese Entwicklung teilt Waidhofen mit der Landeshauptstadt, wo unzählige Fachgeschäfte verschwunden sind im Zentrum.
Wie auch immer.
Aus dem Geldwert des Waidhofner Schatzes, sollte er je gehoben werden, würden 49 856, 66 Euro zu lächerlich geringen Kaffeekassewerten mutieren...
Konkrete Frage dazu: was würden zwei neu bestellte, vergleichbare Stufen zum  Tor des Rathauses, das der Apotheke zugewandt ist, wirklich kosten?

8 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Beim Online-Voting können die Fans vorab entscheiden, was gespielt wird.
1 5

Gewinnspiel
Sei' mit unserem Newsletter live bei "Pizzera & Jaus" dabei

Am 27. August spielen Pizzera & Jaus ganz groß im Steinbruch St. Margarethen auf. Das Besondere an diesem Konzert ist, dass sie alles tun, was die Fans ihnen befehlen - mehr zur "Red Bull Jukebox" erfährst du hier. Mit unserem Newsletter hast du die Chance auf Tickets für das Konzert - einfach Newsletter abonnieren & Daumen drücken! 🍀 Zum Gewinnspiel Wir verlosen 5x2 Tickets für die Show von Pizzera & Jaus unter, sowie 1x2 VIP-Tickets! Einfach bis 22. August unseren Newsletter abonnieren. Unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen