Buchtipp: Nachschlagewerk über ein Jahrhundert der Unwetter im Waldviertel

2Bilder

WALDVIERTEL. In seinem neuesten Werk widmet sich Günter Antony aus Waidhofen den zahlreichen Waldviertler Wetterkapriolen. Über ein Jahrhundert (von 1900 bis 2014) der Unwetter, Hagelstürme, Hochwässer und Wintereinbrüche hat der Heimatforscher aufgearbeitet. Herausgekommen ist ein 174-seitiges Nachschlagewerk über das launenhafte Wetter in der Region.

Vier Monate lang hat Antony seine eigenen Wetteraufzeichnungen seit den 1970er Jahren mit Berichten von Wetterkapriolen aus alten Zeitungen, Orts- und Schulchroniken abgeglichen - und ist dabei auf manch vergessene Wetterkatastrophe gestoßen. So war das Jahr 1929 besonders verheerend: nach einem massiven Kälteeinbruch im Winter kam es im Sommer zu einer Sturmkatastrophe, die beinahe ein Drittel des Waldbestandes zerstörte. "Sehr viele Wälder waren zerstört, ganze Sägewerke gingen damals Pleite", berichtet der Auto im Gespräch mit den Bezirksblättern.

Auch den jüngeren Ereignissen wie den Hochwassern 2002 und 2006 widmet sich Antony genau so wie dem verheerenden Hagelunwetter über Waidhofen aus dem Jahr 2013. Ergänzt werden die Berichte durch umfangreiche Fotostrecken aus dem Bestand des Autors und seinen Recherchequellen.

Einen nicht geringen Teil nehmen auch die angenehmen Seiten von außergewöhnlichen Wetterlagen ein. So widmet Antony den Wintersportarten ebenfalls Raum. Darunter auch einige Kuriositäten, wie ein Skijöring-Rennen mitten durch Waidhofens Innenstadt.

"Waldviertler Wetterkapriolen und Wintersportarten 1900-2014" ist ab 24. November im Handel, im Stadtmuseum Waidhofen, beim Autor oder im Verlag Bibliothek der Provinz erhältlich. 174 Seiten, 20 Euro.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen