Zwergspint
Zwergspint - Bienenfresser

5Bilder

Wie andere Bienenfresser auch ist der Zwergspint ein schlanker, bunter Vogel. Seine Oberseite ist grün, die Kehle gelb, er hat ein schwarzes Halsband. Die Flügel sind grün-braun und der Schnabel schwarz. Er ist die kleinste Bienenfresserart - als typischer Bienenfresser ernährt er sich hauptsächlich von Insekten, vor allem Bienen, Wespen und Hornissen, die er im Flug von einer Ansitzwarte aus fängt. Vor dem Verzehr schlägt er die Beute mehrmals auf eine harte Oberfläche, sodass sie nicht mehr stechen kann. Ihr Ruf ist ein weiches ''siip''
Die Paarungszeit und die Brutsaison findet zwischen September und November statt. Das Nest ist in einer lange Erdröhre, die zu einer Kammer führt. Das Weibchen legt vier bis sechs kugelförmige weiße, dünnschalige Eier. Das Männchen und das Weibchen wärmen die Eier abwechselnd etwa 18 bis 22 Tage lang, wobei die Hauptlast bei dem Weibchen liegt. Nach dem Schlupf werden die Küken von dem Männchen und von dem Weibchen ausreichend mit Nahrung in Form von allerlei Insekten versorgt. Die Jungvögel verlassen etwa nach 22 bis 31 Tagen die Bruthöhle. Der Zwergspint kann unter günstigen Umständen in der Natur ein Alter von etwa fünf bis zehn Jahren erreichen. Laut der Roten Liste der IUCN gehört der Zwergspint heute noch nicht zu den bedrohten Vogelarten ( welch ein Wunder)
Sein Wohnsitz ist die Subsahara Afrikas.
Der Zwergspint ist ein sehr geselliger Vogel. Die Nacht verbringen die Zwergspinte gemeinsam in großen Bäumen.
Ich freu mich sehr, das wir diese wunderschönen Vögel in ihrer natürlichen Umgebung bewundern durften.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen