Senioren holen sich 20.000 Euro zu viel bezahlte Steuer zurück

Diether Schiefer, Franz Sturmlechner, Elisabeth Leitner, Alfred Faltner, Günther Bissinger, Walter und Elfriede Stadler, Dietlinde Unterweger
  • Diether Schiefer, Franz Sturmlechner, Elisabeth Leitner, Alfred Faltner, Günther Bissinger, Walter und Elfriede Stadler, Dietlinde Unterweger
  • Foto: ÖVP Waidhofen
  • hochgeladen von Peter Zellinger

WAIDHOFEN. Beim Waidhofen-Termin der Veranstaltungsreihe, die bereits im 10. Jahr läuft, war der Ansturm in die ÖVP-Bezirksstelle besonders groß. Und auch das Ergebnis kann sich sehen lassen: Rund 20.000 Euro an zu viel bezahlten Steuern für die Mitglieder konnten rückerstattet werden.

„Ein ebenso großer Erfolg wie die hohen Rückzahlungen ist auch, dass wir mit Beratern aus unseren eigenen Reihen der Mitglieder des Seniorenbundes diese Aktionstage durchführen können. Es sind ehemalige Finanzbeamte oder Personen, die in ihren früheren Berufen mit Steuererklärungen zu tun hatten und nun unentgeltlich den Mitgliedern helfen“, ist der Landesobmann der NÖs Senioren, Präs. a. D. Herbert Nowohradsky, stolz.

„Viele würden ohne unsere Hilfestellung keine Arbeitnehmerveranlagung durchführen und so um ihre zu viel bezahlten Steuern umfallen“, meinen Landesobmann Herbert Nowohradsky und Bezirksobmann Diether Schiefer. „Deshalb freuen wir uns, dass diese Aktion heuer bereits zum zehnten Mal stattfindet. Denn nur so kann man gewährleisten, dass auch jene Mitglieder, die in bürokratischen Angelegenheiten nicht so trittsicher sind, zu dem Geld kommen, das ihnen zusteht.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen