19.05.2017, 08:47 Uhr

SV Windigsteig greift nach der Tabellenspitze

Die Saison für den SV Windigsteig verläuft bislang äußerst erfolgreich. Sogar ein "Stockerlplatz" in der Tabelle ist in Reichweite. (Foto: SV Windigsteig)

Erfolgreiche Saison dank großartigem Team und engagierten Helfern

WINDIGSTEIG. Um dem Nachwuchs des SV Windigsteig weiterhin eine erfolgreiche Teilnahme an den Meisterschaften in der Jugendhauptgruppe (JHG) Waldviertel zu ermöglichen, wurde im Sommer 2016 sowohl bei der U11 als auch bei der U13 eine Nachwuchsspielgemeinschaft mit dem SV Groß Siegharts begründet.

Die U11 spielt im „Unteren Playoff“ und befindet sich auf dem ausgezeichneten 4. Tabellenplatz von 8 Mannschaften. Die U13 spielt im „Mittleren Playoff“ und hat am 13. Mai in einem äußerst packenden Spiel gegen Gutenbrunn 4:3 gewonnen. Mit diesem Sieg haben Windigsteiger die Tabellenführung übernommen und die Gutenbrunner auf den zweiten Tabellenplatz verdrängt.

An dieser Stelle bedankt sich der Vorstand des SV Windigsteig, sowohl bei seinen Jugendbetreuern Fritz Pigall, Raphael Fuchs und Alexander Irschik, als auch beim SV Groß Siegharts für die kooperative Zusammenarbeit und wünschen den beiden Nachwuchsmannschaften weiterhin viel Erfolg.

Erfolgreiche Kampfmannschaft

Sportlich erfolgreich verlief auch die laufene Saison 2016/2017, sowohl für die Kampfmannschaft als auch für die Reserve. Beide Mannschaften befinden sich jeweils auf dem vierten Tabellenplatz der 2. Klasse Waldviertel Thayatal. Vor allem die Kampfmannschaft liegt nur 6 Punkte hinter dem Tabellenführer und hat vier Runden vor Meisterschaftsende durchaus noch Chancen auf den dritten oder sogar zweiten Tabellenenrang.

In den Sommermonaten wird das Spielfeld immer unter der Federführung von Johann Eschelmüller, Rene Schneider, Matthias Koll und Helfern saniert und gedüngt. Die Spielfläche präsentiert sich somit den Spielern und Spielerinnen das ganze Jahr über in einem hervorragenden Zustand. Der Rasen ist wie ein „Teppich“ und so für das kommende Spieljahr bestens vorbereitet.

Da die Sportanlage mittlerweile nun auch schon „in die Jahre“ gekommen ist, sind auch Sanierungs- und Reparaturarbeiten erforderlich, welche von den Spielern, der Seniorenmannschaft, Vorstandsmitgliedern und freiwilligen Helfern in dankenswerter Weise umgesetzt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.