11.04.2016, 12:42 Uhr

"Einmal ist es Blues, dann wieder Hardrock"

Efrain Toro wird auch Master of Rhythm und Percussion genannt. Am Samstag, 9. April, trat er gemeinsam mit Jazzmusikern im Folkclub-Lokal Igel auf. Ein Ohrenschmaus!

Wie ist das mit dem Rhythmus im Leben? Eine kleine Umfrage der Bezirksblätter im Folkclub-Lokal Igel.

WAIDHOFEN. Efrain Toro ist einer der Top-Schlagzeuger und Perkussionisten weltweit. Sein Auftritt mit Band im Folkclub-Lokal Igel am vergangenen Samstag war eine Demonstration von Genauigkeit gepaart mit Leichtigkeit. Was bedeutet nun Rhythmus für das eigene Leben?

Für Reinhart Kargl ist es wie eine Welle: "Einmal ist es Blues, dann wieder Hardrock." Er sei kein 4/4-Takt-Mensch, sondern ein "individueller Fünfviertler".

"Ich bin eine Schnelle", sagt Gertraude Burgstaller, "und habe damit gute Erfahrungen gemacht." Ihr Lebenspartner Martin Pfitzner ist das Gegenteil: "Ich bin eher der gemütliche Typ."

In der Wahrnehmung von Dieter Beyer wird der Lebensrhythmus immer schneller. Und auch Fritz Jagschwünscht sich weniger Zeitdruck, aber: "Ich habe einen kleinen Betrieb und bin gezwungen Schritt zu halten."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.