28.09.2014, 16:14 Uhr

Foggy Mix: Weißwurst, Bier und kurze Dirndl

Das Team des Foggy Mix war trotz Stress gut drauf und servierte reichlich Bier und Stelzn.

Schon fast konnte man glauben, man sei am Münchner Oktoberfest

WAIDHOFEN. Die Stimmung konnte gestern, Samstag Abend beim Oktoberfest im Foggy Mix kaum besser sein. Stilecht wurde man kulinarisch mit Stelzen, Weiwurst, Brezn und Bier verwöhnt. Die passende Musik lieferten "The Hot Dogs", die Tanzfläche blieb dabei nie leer.

Das kürzeste Dirndl
Die zahlreichen Besucher erschienen passend zum Thema natürlich in Dirndl und Lederhose. Auch einen kleinen Wettbewerb gab es, denn nach dem kürzesten Dirndl wurde gesucht. Doch wie beliebt ist das tradiotionelle Kleidunsgstück eigentlich? Die Bezirksblätter fragten vor Ort nach. "Die Veranstaltung hat natürlich besonders für Männer einen Vorteil, denn so Mädels im Dirndl sind schon fesch anzuschauen", lacht Foggy Mix Besitzer Bernhard Zimmerl.
Auch ÖGB Sekretär Andreas Hitz hat's gefallen: "Ja sicher ist das schön und vor allem traditionell". Doch natürlich interessierte es uns auch wie die Frauen zum Dirndl stehen. Die Kellnerin Elisabeth Lunzer erklärt: "Ich fühle mich schon wohl damit, aber zu kurz sollte es dann doch nicht sein". Ihre Kollegin Bianca Hofmann ist da aber anderer Meinung: "Ich finde eine Lederhose schaut doch einfach viel besser aus". Doch nun zurück zum kürzesten Dirndl. Getragen hat dies Bianca Rappersberger und so konnte sie sich über eine Falsche Champagner freuen.

Kurze Röcke, behaarte Beine
Aber nicht nur Mädels konnten im kurzen Kleidchen bewundert werden, denn auch einige Männer, darunter Bernhard Zimmerl, schwangen sich ins Dirndl. Da flog dann schon einmal das Toilettenpapier der ausgestopften BH's durch die Gegend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.