27.10.2017, 08:33 Uhr

Sicherheitstag in Vitis

VITIS (pp). Für einen Tag war Vitis wohl einer der sichersten Orte Österreichs. Am Vortag des Nationalfeiertages präsentierten sich am Hauptplatz alle Blaulichtorganisationen wie Feuerwehr, Rettung, Polizei gemeinsam mit dem Österreichischen Bundesheer, ÖAMTC, Arbeiterkammer, Straßenmeisterei, Zivilschutzverband, Kameradschaftsbund,  Maschinenring und verschiedenste Vitiser Betriebe und Vereine. Den zahlreichen Besuchern wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten: eine Vorführung der Hundestaffel Bundesheer, ein Platzkonzert der Militärmusik NÖ, Kostproben aus der Feldküche und auch der Verein "Willkommen Mensch in Vitis" brachte Kultur und Kulinarik aus fremden Ländern näher.
Am Abend lud das privilegierte, uniformierte und bewaffnete Bürgerkorps Waidhofen zur Fahnenparade. Viele Ehrengäste wie etwa Landesrat Ludwig Schleritzko oder den NÖ Militärkommandant Martin Jawurek konnte Bürgermeisterin Anette Töpfl begrüßen. Sie und die Zuseher wohnten dem Aufmarsch der Fahnen des Bürgerkorps, Unteroffiziersgesellschaft Allentsteig, aller Feuerwehren der Gemeinde, Kameradschaftsbund und Rettung bei. Den krönenden Abschluss bildete die Darbietung des Großen Zapfenstreiches durch den Musikverein Vitis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.