04.10.2014, 13:27 Uhr

Thayapark: Neue Herbsttrends und alte Modesünden

Die Modenschau war gut besucht und erntete großen Applaus, die Organisatoren und Models waren stolz.

Die Shopping Night im Thayapark begeisterte mit einer Modenschau

WAIDHOFEN. Die neuesten Trends für Herbst und Winter wurden gestern, Freitag bei der Shopping Night im Thayapark präsentiert. Die Modenschau kam bei den zahlreichen Besuchern super an, doch die Bezirksblätter gaben sich damit noch nicht zufrieden. Wir erkundigten uns nach den absoluten Modesünden.

Unbeliebte Glockenhose
Der Centermanagerin Denise Kiehtreiber fällt dazu sofort etwas ein: "Also ich finde die Glockenhosen von damals einfach nur furchtbar". Auch der Modenschau-Choreografin Irene Pichl dämmern sofort unterhaltsame Erinnerungen: "Schulterpolster gehen heute einfach gar nicht mehr und bei Männern sind weiße Tennissocken ein absolutes No-Go".

Haariges Grauen
Aber nicht nur über die Kleidung auf alten Bildern schmunzelt man heute, auch einige Frisuren sind nicht mehr besonders angesagt. "Ich hatte früher lange Haare und einen Oberlippenbart, heute finde ich das schrecklich", lacht der Moderator Thomas Brait.
Zu diesem Thema wollten wir auch noch eine Expertenmeinung hören und erkundigten uns bei der Frisörin Tanja-Lisa Pany. Sie erklärt: "Ich hoffe, dass Frisuren wie der Vokuhila nie wieder modern werden. Diesen Herbst sollte man sowieso eher auf Natürlichkeit setzen und auf knallige Farben verzichten".
Natürlich gab es bei der Einkaufsnacht auch einige Rabatte und so konnte ohne schlechtes Gewissen zugeschlagen werden. Den Abschluss bildete ein buntes Feuerwerk.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.