30.09.2014, 11:48 Uhr

Achtung! Abzock-Werbefahrt im Bezirk

1
Diese Einladung zu einer Werbefahrt kursiert derzeit im Raum Raabs. (Foto: Quelle: AKNÖ)

"Rätselfreunde KG" lockt vor allem im Raum Raabs mit dubiosen Gewinnversprechen und einem Uralt-Schmäh

RAABS/BEZIRK. Sie haben vor sieben Jahren bei einem Gewinnspiel mitgemacht? Was Sie wahrscheinlich heute gar nicht mehr wissen, hat jetzt Folgen: Die dubiosen Betreiber einer Werbefahrt haben persönliche Daten von hunderten Waldviertlern aus einem uralten Gewinnspiel gezogen und Briefe mit einer Gewinnbenachrichtigung verschickt. Der Inhalt: Bei einem "Energiegewinnspiel" wurde der Empfänger gezogen und erhält 2.500 Euro in Bar. Man müsse nur zur "Gewinnauszahlung" am 3. Oktober mitfahren.

Alles ein Schmäh um gutgläubigen, meist älteren Menschen Geld aus der Tasche zu ziehen. Denn in Wahrheit gibt es statt des Gewinns lediglich ein Rubbellos, mit dem angeblich die Chance hätte den Betrag zu gewinnen. "Ich bin ganz aufgeregt, denn gestern sind bei unserem Energiegewinnspiel die Gewinner ermittelt worden", heißt es in dem Brief. Aufgeregt, aber im negativen Sinn, ist auch Konsumentenschützerin Christa Hörmann von der Arbeiterkammer: "Allein letzte Woche haben sich bei uns knapp 300 Betroffene gemeldet". Werbefahrten sind in Österreich verboten. Gesetze werden aber umgangen, indem die Fahrt ins benachbarte Ausland führt.

Der Werbefahrten-Bus wird unter anderem im Waldviertel unterwegs sein. "Bloß nicht in den Bus einsteigen und mitfahren!", rät die Expertin. Der Tipp der Konsumentenschützerin: "Solche Fälle zeigen einmal mehr, wie wichtig es ist, vorsichtig mit der Hergabe von persönlichen Daten zu sein!"

Die Arbeiterkammer sammelt auf der Homepage www.haendewegvonwerbefahrten.at die Anbieter der Abzock-Reisen. Sollten Sie eine Zuschrift erhalten habe, leiten Sie diese bitte an die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer unter werbefahrt@aknoe.at weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.