01.12.2016, 00:00 Uhr

Das perfekte Festessen: Rehrücken im Tramezzini-Mantel

Bernhard Zimmerl präsentiert ein einfaches und gesundes Festessen.

Chefkoch Bernhard Zimmerl begibt sich für die Bezirksblätter auf die Suche nach dem perfekten Gericht für Heiligabend

WAIDHOFEN. Es ist ja schon fast soetwas wie eine Weihnachtstradition: Für die Bezirksblätter begibt sich Foggy-Mix Chefkoch Bernhard Zimmerl bereits zum zweiten Mal auf die Suche nach dem perfekten Festmahl für Heiligabend - oder wann immer Sie Lust darauf haben.

Das Motto: Es muss nicht immer Karpfen mit Erdäpfeln sein. Die Bedingung ist wie immer: es soll möglichst einfach und auch für Laien leicht nachzukochen sein - und natürlich obendrein noch den perfekten Geschmack auf die Festtafel bringen.

Herausgekommen ist dabei ein Rehrücken mit Tramezzini-Mantel mit Pilz-Polenta und karamellisiertem Glühweinschau. "Keine Sorge, das klingt weit aufwändiger, als es in Wahrheit ist", beruhigt der Chefkoch. "Dafür gibt es ein Festmahl mit traditionellen Reh und einem Schuss mediterranem Aroma". Und weil es so schön ist, legt Bernhard noch ein Dessert obendrauf. Mit weißen Schoko-Reisnockerln gelingt der perfekte Abschluss des Weihnachts-Menüs.

Rehrücken mit Tramezzini-Mantel mit Pilz-Polenta


Zutaten für eine Person
• 1 kleine Tasse Basilikum Olivenöl
• Parmesan
• Pinienkerne
• 1 Stk. Tramezzinebrot
• 1 Stk. Rehrücken (ca. 180 g) Salz und Pfeffer
• Basilikum Pesto: Basilikum mit Olivenöl, Parmesan und Pinienkerne mixen.

Tramezzinibrot mit Nudelholz dünn rollen und mit dem zuvor gemachten Basilikum Pesto ausstreichen. Rehrücken mit Salz und Pfeffer würzen und auf die ausgerollte und mit dem Basilikum Pesto bestrichene Tramezzinischeibe legen und einrollen. An der Nahtseite als erstes braten anschließend immer Wenden bis es rund herum schön gold-gelb gebraten ist, bei 180 °C, je nach Größe, 4-6 min ins Backrohr.

Pilz-Polenta
100 ml Gewürz-Milch (Milch mit Muskat, Thymian, Olivenöl und Salz aufkochen)
33 g Polenta
Pilze

Für den Creme-Polenta die Gewürz-Milch aufkochen, Polenta einrieseln lassen und mit dem Schneebesen gut durchrühren. Etwa 5 Minuten köcheln, bis die Masse schön sämig ist. Menge der Pilze nach Belieben scharf anschwitzen, salzen und unter die Creme-Polenta rühren.

Karamellisierter Glühweinschaum
100 ml Blaufränkisch
100 ml Wasser
18 ml Rum
50 Gramm Zucker
1 Orange
1Zitrone
1/2 Stange Zimt
1 g Nelken

Zucker karamellisieren lassen. Anschließen das Karamell mit Blaufränkisch, Wasser und Rum ablöschen. Von der Orange und der Zitrone die Zesten (hauchdünne Streifen der äußeren Schale) hinein reiben und den Saft der Früchte hinein pressen. Halbe Zimtstange und Nelken dazu und köcheln lassen bis der Alkohol verdampft ist.

Zum Rezept vom Vorjahr geht es hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.