21.10.2016, 10:11 Uhr

Doppelter Anlass zur Freude für den Hospizverein

Löwenherz Preis in der Kategorie Soziales (v.li.): Paul Ambrozy (Wr. Städtische Versicherung), Hospizvereins-Obfrau Gerlinde Oberbauer, Ursula Haslinger, LH-Stv. Karin Renner, Elisabeth Weigl und Landesrat Maurice Androsch.
WAIDHOFEN/HEIDENREICHSTEIN. Der Vorstand und die Ehrenamtlichen Mitarbeiter des Hospizvereines Waldviertel Waidhofen/Thaya haben doppelten Grund zur Freude. Dem Verein wurde von Pro NÖ der Löwenherz Preis verliehen und das Benefizkonzert der Kabarettgruppe Seidenzuckerl war ein voller Erfolg.

Der Verein PRO NÖ lud am Dienstag, 18. Oktober, zum elften Mal zur Verleihung des Sozialpreises in die Fachhochschule St. Pölten ein. "Mit dem Löwenherz Preis wollen wir Menschen vor den Vorhang bitten, die sich meist unbemerkt sozial engagieren und Verantwortung auch für schwächere Glieder der Gesellschaft übernehmen“, sagte LHStv. Karin Renner (SPÖ).

In der Kategorie Soziales erhielt der Hospizverein den 1. Preis. Verliehen wurde die mit 2500 Euro dotierte Auszeichnung für die Trauergruppe für Kinder- und Jugendliche. Geleitet wird sie von Ursula Haslinger und Elisabeth Weigl, die ihre Ausbildung bei der Expertin Mechthild Schroeter-Rupieper absolviert haben.

Benefiz im Naturparkzentrum

Am Samstag, den 15. Oktober, hatte die Firma Haslinger Farbe und Wohndekor zu einem Benefizabend in das Naturparkzentrum Heidenreichstein eingeladen. Die Kabarettgruppe "Seidenzuckerl" zeigte ihr neues Programm "Jessas Maria", in dem die Hospiz- und Palliativarbeit mit einem Augenzwinkern und durchaus auch mit Humor betrachet wurde.

Hospizvereins-Obfrau Gerlinde Oberbauer begrüßte die Gekommenen und gab einen Überblick über das umfangreiche Angebot. Gastgeber Rudolf Haslinger meinte: "Es ist für die Gesellschaft sehr wichtig, dass es Menschen wie euch gibt, die unheilbar Kranke und ihre Angehörigen in schwierigen Zeiten begleiten. Danke dafür, dass ihr es macht."

Die zahlreich gekommenen Gäste waren spendenfreudig. Der Reinerlös des Abends wird zur Materialanschaffung für die Trauergruppe für Kinder und Jugendliche sowie für das Projekt "Hospiz macht Schule" verwendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.