28.11.2016, 08:49 Uhr

Frau lag auf der Straße: Erst der vierte Autofahrer hielt an

Unbekannter rettete einer 81-jährigen das Leben - die Familie sucht den Schutzengel

BEZIRK (pez). Ein Erlebnis wie aus dem Horrorfilm hat Maria P. aus Schwarzenau am Mittwoch durchlitten. Sie war gegen 21 Uhr zu Fuß mit ihrem Hund von Schwarzenau in Richtung Windigsteig spazieren. Wenige Meter vor ihrem Haus stürzte die 81-jährige auf die Fahrbahn. Sie schlug mit dem Kopf auf und konnte selbst nicht mehr aufstehen - war aber bei vollem Bewusstsein.

"Das erste Auto hätte sie beinahe überfahren, fuhr aber weiter", berichtet Michaela J., die noch immer geschockte Tochter, gegenüber den Bezirksblättern. Der zweite Autofahrer hielt zwar an, doch als er den Hund sah, stieg er wieder in sein Fahrzeug und fuhr einfach weiter.

In der Zwischenzeit versucht die Frau an ihr Handy in der Jackentasche zu kommen um ihre Enkelin anzurufen. Doch plötzlich brauste der dritte Lenker heran. "Meine Mutter dachte ,jetzt ist es aus‘", berichtet die Tochter. Im letzten Moment konnte der Lenker sein Fahrzeug herumreißen - blieb aber nicht stehen, sondern fuhr weiter.

Erst der vierte Autofahrer hielt an. "Er erkundigte sich, ob der Hund eh nichts macht, half meiner Mutter auf und bot an sie nach Hause zu bringen", berichtet J. Ihre Mutter lehnte das Angebot aber ab, weil sie ohnehin nur wenige Meter von ihrem Haus entfernt gerettet wurde.

Suche nach dem Retter

Darum weiß die Familie auch nicht, wer der Dame das Leben gerettet hat. "Leider wissen wir nicht, wer der Mann war", so Michaela J. "Meine Mutter, meine Tochter und ich, wir würden uns aber gerne persönlich bei ihm bedanken", bittet die Familie, dass sich der Unbekannte Retter meldet. Bekannt ist nur, dass der Mann einen Kastenwagen fuhr.
0
2 Kommentareausblenden
11
Gerald Willinger aus Gmünd | 01.12.2016 | 09:45   Melden
68.246
Josef Lankmayer aus Lungau | 02.12.2016 | 14:29   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.