17.01.2018, 10:20 Uhr

Freiwillige Feuerwehren probten für den Ernstfall

Die Einsatzkräfte übten für den Ernstfall. (Foto: FF)

Mit der Drehleiter der Feuerwehr Waidhofen und der Teleskopmastbühne der Feuerwehr Raabs wurde an schwierigen Gebäuden in Groß Siegharts geübt.

GROSS SIEGHARTS. Im Einsatzbereich der Feuerwehr Groß Siegharts gibt es mehrere Gebäude, bei denen im Einsatzfall ein Hubrettungsgerät benötigt wird. Besonders bei Personenrettungen aus den oberen Stockwerken und bei der Brandbekämpfung  sind Drehleiter oder Teleskopmastbühne nicht wegzudenken.

Die Feuerwehr Groß Siegharts hat die entsprechenden Gebäude im Vorfeld begutachtet und anschließend die Drehleiter der Feuerwehr Waidhofen und die Teleskopmastbühne der Feuerwehr Raabs zu einer gemeinsamen Übung eingeladen.

Am Dienstagabend wurden die Möglichkeiten für einen Einsatz der beiden Hubrettungsfahrzeuge theoretisch besprochen. Anschließend wurden die beiden Spezialfahrzeuge in Stellung gebracht und die möglichen Rettungswege der Gebäude angefahren. Im Zuge dieser Übung konnten nicht nur die Fahrer der Hubrettungsfahrzeuge wichtige Informationen für einen möglichen Einsatz mitnehmen, sondern auch die Führungsebene der Feuerwehr Groß Siegharts Erkenntnisse für die Gestaltung der Einsatzpläne gewinnen.

Die Feuerwehr Groß Siegharts war mit Mannschaftstransportwagen und vier Mitgliedern vertreten, die Feuerwehren Raabs und Waidhofen schickten jeweils zwei Mitglieder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.