05.12.2017, 11:54 Uhr

Heinrich Prokop als Weihnachtsengel für Thimo aus Waidhofen

Thimo möchte einen Pandabären streicheln. (Foto: Andreas Lepsi/On Media)

Thimo möchte zu Weihnachten einen Pandabären streicheln und wünscht sich einen Partnerhund. „2 Minuten 2 Millionen"-Investor macht's möglich.

WAIDHOFEN. „2 Minuten 2 Millionen“ Investor Heinrich Prokop als Weihnachtsengel: Thimo (4 Jahre) wurde mit einem offenen Rückenmark geboren und sitzt im Rollstuhl. Er wohnt mit seiner alleinerziehenden Mutter in Waidhofen an der Thaya und muss regelmäßig nach Salzburg zur Therapie. Bis jetzt kann er weder stehen noch gehen. Seine Mutter Susanne hat keinen Job, weil sie sich rund um die Uhr um Thimo kümmern muss. Jeden Tag bringt sie Thimo in den Kindergarten, holt ihn ab, fährt von einer Therapie zur nächsten. Reha, Physiotherapie, Logopädie – die Liste an Behandlungen für Thimo ist lang. Ihr ganzes Leben dreht sich um Sohn Thimo.

Thimo hat zwei Wünsche, die ihn schon sehr lange begleiten: Einen Pandabären streicheln (Pandas sind seine Lieblingstiere) und einen Partnerhund, der könnte ihm im Alltag unterstützen, denn Thimo ist ein sehr tierliebendes Kind. Dafür hat seine Mutter weder Kontakte noch das nötige Kleingeld. Also schreibt sie einen Brief ans „Christkind“ - in diesem Fall Heinrich Prokop.

Wie der Chef der Gutschermühle und „2 Minuten 2 Millionen“-Investor Herz zeigt und zu Weihnachten Unmögliches möglich macht sehen Sie am 12. Dezember um 20:15 Uhr auf PULS 4.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
612
Helmut Böhm aus Waidhofen/Thaya | 07.12.2017 | 08:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.