02.10.2017, 08:39 Uhr

Illmau: Auto landete im Teich

(Foto: BFK Waidhofen a. d. Thaya / Stefan Mayer)

47-Jährige verlor Kontrolle über ihr Fahrzeug und landete mit dem Dach voran in einem Teich.

KAUTZEN. Gegen 23 Uhr kam es Freitagnacht zwischen Kleintaxen und Illmau (Gemeinde Kautzen) zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrzeug in einen Teich stürzte.

Die Lenkerin eines PKW kam von der Fahrbahn ab, krachte gegen einen Telefonleitungsmasten und schlitterte über eine 10 Meter hohe Böschung in den Teich. Der PKW kam am Dach zum Liegen, die Frau blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

Eine 47-jährige Frau fuhr auf der Landesstraße 8171 von Kleintaxen Richtung Illmau (Gemeinde Kautzen) und kam in einer leichten Rechtskurve links von der Fahrbahn ab. Dabei stieß sie zuerst gegen einen Telefonleitungsmasten, der durch die Wucht in ca. einem Meter Höhe abgebrochen wurde. Der PKW schlitterte anschließend über eine rund zehn Meter hohe Böschung hinab und prallte am Ufer des Teiches gegen einen Baum, bevor das Fahrzeug am Dach im Wasser zum Liegen kam.

Fischer eilten zur Hilfe

An der Teichanlage waren zum Zeitpunkt des Unfalls zufällig mehrere Personen anwesend, die durch einen heftigen Knall auf den Unfall aufmerksam wurden. Sofort eilten sie zum Fahrzeug und verständigten gleichzeitig die Einsatzkräfte. Wenige Minuten später trafen 35 Mitglieder von zwei Feuerwehren am Einsatzort ein. Die Ersthelfer konnten die Frau rasch aus dem Fahrzeug befreien. Sie blieb, angesichts des Unfallherganges wie durch ein Wunder völlig unverletzt. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der PKW von der Feuerwehr Kautzen geborgen und gesichert abgestellt. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet. Während der Bergungsarbeiten war die Landesstraße für den Verkehr gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.