14.10.2014, 14:11 Uhr

Laster blieb über der Bundesstraße stecken

(Foto: Feuerwehr Waidhofen/Thaya)

Bei Abrissarbeiten der Bahnstrecke blieb ein Lkw hängen. Die Feuerwehr musste zur Rettung ausrücken

WAIDHOFEN. Am Dienstag musste die Freiwillige Feuerwehr Waidhofen zu einem außergewöhnlichen Einsatz ausrücken. Bei den Abrissarbeiten der Bahngleise in Waidhofen blieb der Lkw einer Entsorgungsfirma auf der Eisenbahnbrücke über der B5 stecken.

Ein 3-Achs-LKW eines Horner Abfallunternehmens war auf der ehemaligen Eisenbahnstrecke damit beschäftigt die Bahnschwellen aufzuladen und abzutransportieren. Beim Abtransport blieb der voll beladene LKW auf der Schotterstrasse genau auf der Eisenbahnbrücke über der Bundesstraße 5 hängen und konnte sich selbst nicht mehr befreien. Daraufhin wurde die Freiw. Feuerwehr Waidhofen zur Unterstützung angefordert.

Das Tanklöschfahrzeug 1 fuhr von der Stadtseite her auf die Schotterstraße auf und näherte sich von der Vorderseite dem steckengebliebenen LKW. Mittels Bergeseilwinde des Tanklöschfahrzeuges wurde das Schwerfahrzeug von der Brücke auf ein etwas befestigteres Fahrbahnstück gezogen. Anschließend konnte der LKW seine Fahrt unbeschädigt fortsetzen.

Um 10:37 Uhr konnte die Einsatzmannschaft der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.