08.11.2016, 11:04 Uhr

Neue Löschwasserzisterne in Warnungs

Bildtext: Bgm. Anette Töpfl, Obmann des Bauausschusses gfGR Gerhard Süß und Ortsvorsteher Christian Pannagl besichtigen die Ausgrabungsarbeiten für die Löschwasserzisterne.
WARNUNGS. Anstelle des bisherigen sanierungsbedürftigen Löschteiches entschieden sich die Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit der Gemeinde Vitis für eine Neuerrichtung einer Löschwasserzisterne. Ein neuer Standort wurde seitlich vor dem Gemeindehaus Warnungs gefunden. Vorige Woche verrichtete die Firma Polt die dafür notwendigen Grabarbeiten. Nächste Woche wird die Löschwasserzisterne, welche in Stahlbeton ausgeführt wird, errichtet. Mit den Arbeiten wurde die Firma Ewald Scheidl KG beauftragt. Der Durchmesser beträgt 3m und die Zisterne fasst 115 m³. Die Wasserentnahme erfolgt über zwei Ansaugstutzen, da die Zisterne mit einem Brunnendeckel verschlossen ist. Die Kosten für die Neuerrichtung betragen rund 16.000 Euro, wovon rund 20 Prozent vom Land NÖ gefördert werden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.