06.09.2016, 14:19 Uhr

Pagro-Einbrüche: Täter bei wilder Verfolgungsjagd geschnappt

Die Flucht endete für den 36-Jährigen an einer Sandkiste in einem Garten in Ehrendorf. (Foto: LPD NÖ)

Fahndung begann in Waidhofen und endete für den Täter in einer Sackgasse

WAIDHOFEN/GMÜND. Am vergangenen Sonntag schrillten in der Pagro-Filiale in Waidhofen die Alarmglocken. Ein Einbrecher hatte offenbar die Eingangstüre eingedrückt und mehrere Tablets und Mobiltelefone gestohlen. Die einschreitenden Polizisten leiteten sofort eine Fahndung ein. Darüber hinaus führte die Diebstahlsgruppe des Landeskriminalamts bereits Ermittlungen durch, da es vermehrt zu Einbrüchen in Filialen des Schreibwaren-Diskonters gekommen war.

Filmreife Verfolgungsjagd

Im Zuge dieser landesweiten Fahndung ging der Täter Beamten in Gmünd ins Netz. Die Polizisten bemerkten noch in der gleichen Nacht gegen 2.30 Uhr einen Pkw, der sich mit geringer Geschwindigkeit und ohne Licht der örtlichen Pagro-Filiale näherte. Der Täter dürfte offenbar die Polizisten bemerkt haben, denn er flüchtete mit großer Geschwindigkeit in Richtung Ehrendorf.

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. In der Gmünder Straße in Ehrendorf beging der Täter einen verhängnisvollen Fehler. Er bog in eine Sackgasse ein. Dort fuhr er mit seinem Auto eine Böschung hinab und wurde von einer Sandkiste gestoppt. Da er das Auto nicht mehr bewegen konnte, flüchtete der Mann zu Fuß und wurde nach kurzer Verfolgung von Beamten aus Gmünd geschnappt.

Diebesgut und Maskierung im Mietauto

Der Verdächtige, ein bosnisch-mazedonischer Doppelstaatsbürger im Alter von 36 Jahren, wurde vorläufig festgenommen. Im Fluchtfahrzeug, wobei es sich um ein Mietfahrzeug handelte, wurde zahlreiches Diebesgut wie Mobiltelefone und Tablets, Einbruchswerkzeug und Maskierung sichergestellt.

Bei der Vernehmung durch Beamte des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, gestand der Mann insgesamt sieben Einbrüche in Pagro-Filialen in Graz, Fürstenfeld, Deutsch-Wagram, Gänserndorf, Horn, Zwettl und Waidhofen. Der 36-Jährige wurde in die Justizanstalt Krems eingeliefert.

Der verursachte Gesamtschaden dürfte bei etwa 25.000 Euro liegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.