16.03.2016, 10:46 Uhr

Philosophieren an der Mittelschule Kautzen

Alina Österreicher, Matthias Hirsch, Anton Kanzian, Kai Kranner, Christoph Zwölfer, Manuel Aschauer, Simon Königshofer, Michelle Macho, Nadine Schandl und Tim Pieringer
KAUTZEN. Zweimal monatlich kommt der gebürtige Waidhofner Philosoph und Pädagoge Kai Kranner an die NNÖMS Kautzen und philosophiert im Rahmen von „Gesunde Schule“ mit den Schülerinnen und Schülern aller Schulstufen.
Jede Klasse bekommt dabei jeweils eine Stunde lang die Gelegenheit über ein Thema zu diskutieren.

Die Kinder lernen dabei, sich an Gesprächsregeln zu halten, ihre Meinung zu äußern und zu reflektieren und vor allem, die Meinung anderer zu respektieren. Dabei werden Zitate und Gedichte genauso besprochen wie aktuelle Themen, die die Jugendlichen unmittelbar betreffen und berühren.

Für Kranner ist es laut eigener Aussage immer wieder eine tolle Erfahrung „wie hintergründig und tiefsinnig Kinder empfinden, denken und dies auch in Worte fassen können“. Die Lehrerinnen und Lehrer sind der Meinung, „dass die Gesprächskultur der Kinder an der Schule eindeutig an Qualität gewonnen hat“ seit diese Stunden Bestandteil des Unterrichts geworden sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.