19.08.2016, 12:06 Uhr

Rumänienhilfe: Stadtgemeinde unterstützt die Waidhofner Privatinitiative von Hubert Schlosser

Werner Koppensteiner, Hubert Schlosser, stv. Bereichsleiterin Ulrike Zach, Stadtamtsdirektor Rudolf Polt, Harald Mayer, Vizebürgermeister Gottfried Waldhäusl, Bürgermeister Robert Altschach, Walter Schierer und Josef Neubauer bei der Übergabe der Werbeartikel zur Fahrt nach Rumänien. (Foto: Stadtgemeinde Waidhofen)
WAIDHOFEN. Pullover, T-Shirts, Kapperl, Blöcke, Tragetaschen, Handtücher und noch vieles mehr - zahlreiche nicht mehr benötigte Werbeartikel übergaben Vertreter der Stadtgemeinde Waidhofen am 18. August 2016 an Hubert Schlosser und sein Team für die Privatinitiative „Rumänienhilfe Waidhofen an der Thaya“.

Im Rahmen des Projektes „Öffentlichkeitsarbeit – Maßnahmen zur Optimierung der Kommunikationsstandards“ wird unter anderem das Logo der Stadtgemeinde über- arbeitet und neue Gestaltungsrichtlinien für Geschäftsdrucksorten und Werbeartikel werden entwickelt. Von Beginn an war es den Projektverantwortlichen ein großes Anliegen im Rahmen der Umstellung der Werbeartikel eine Möglichkeit zu finden, jene mit dem alten Logo einem guten Zweck zukommen zu lassen.

Der Zeitpunkt passt perfekt, denn Hubert Schlosser stand bereits in den Startlöchern zu seiner alljährlichen Spendenfahrt nach Rumänien. Seit mittlerweile 26 Jahren organisiert der Waidhofner jährlich einen Hilfstransport um bedürftigen Menschen in der rumänischen Stadt Carei mit dem Nötigsten zu versorgen.

„Es freut uns sehr, dass unsere Werbeartikel nun am Weg nach Rumänien sind und dort bedürftigen Menschen zu Gute kommen“, so die Vertreter der Stadtgemeinde unisono.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.