26.09.2016, 08:36 Uhr

Schwerer Unfall kurz vor Mitternacht

(Foto: BFK Waidhofen a. d. Thaya / Sfefan Mayer)
VITIS. Am Samstag kam es kurz vor Mitternacht zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 8138 im Gemeindegebiet von Vitis. Ein Fahrzeuglenker wurde im Unfallwrack eingeklemmt und musste mit hydraulischen Rettungsgeräten von der Feuerwehr befreit werden. Die Insassen des anderen Fahrzeuges – darunter zwei Kinder – wurden zum Teil leicht verletzt.

Aus derzeit unbekannter Ursache stießen gegen 23:45 Uhr zwei PKW auf der Landesstraße zwischen Jetzles und Vitis (Gemeinde Vitis) mit der jeweils linken Fahrzeugseite frontal zusammen. Bei beiden Fahrzeugen wurde beim Zusammenstoß das linke Vorderrad aus der Verankerung gerissen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein Fahrzeug in den Straßengraben geschleudert und touchierte mit dem rechten Fahrzeugheck den dort gelagerten Stapel an Holzschneewänden. Anschließend wurde das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zurückkatapultiert und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand.

Familie verletzt

Die vier Insassen – eine Familie, darunter zwei Kinder im Alter von 8 und 10 Jahren – erlitten leichte Verletzungen und mussten vom Roten Kreuz versorgt werden.
Das zweite Fahrzeug wurde durch den Zusammenstoß von der Fahrbahn in den angrenzenden Kartoffelacker geschleudert und kam ebenfalls entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand. Der Lenker wurde mit seinen Beinen im Pedalbereich eingeklemmt. Unter größter Vorsicht mussten die Feuerwehrmitglieder mit verschiedenen hydraulischen Rettungsgeräten Stück für Stück der Fahrzeugkarosserie an der Fahrerseite entfernen. Nach rund 40 Minuten gelang es, den eingeklemmten Fahrer schonend aus dem Unfallwrack zu retten. Nach der Erstversorgung wurde er mit dem Rettungstransportwagen ins Krankenhaus nach Krems gebracht. Die Unfallfahrzeuge wurden von den eingesetzten Feuerwehren geborgen.

Mehr:
http://www.bfk-waidhofen.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.