18.11.2016, 11:25 Uhr

Ziegengeistwald: Asylwerber halfen beim Aufforsten

17 Asylwerber halfen dem Bauhof bei der Aufforstung des Waldes. (Foto: Stadtgemeinde Waidhofen)
WAIDHOFEN. Am Donnerstag trafen sich 17 Asylwerber und -berechtigte zum freiwilligen Einsatz für Waidhofen an der Thaya. Die engagierten Männer haben gemeinsam mit Mitarbeitern des Wirtschaftshofes der Stadtgemeinde die Böschung des „Ziegengeistwaldes“ (Aufgang zur Nordsiedlung) aufgeräumt und anschließend 50 Lärchen gepflanzt.

„Mit ihrem freiwilligen Einsatz möchten unsere Asylwerber –und berechtigte ein Zeichen für ihre Dankbarkeit gegenüber den Waidhofner Gemeindebürgern und deren Gastfreundlichkeit setzen und sich zugleich am Leben in Waidhofen beteiligen“, freut sich Bürgermeister Robert Altschach über das Engagement.

Wie berichtet gab es Anrainerbeschwerden, weil durch die teilweise Rodung die Lärmbelastung gestiegen war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.