16.01.2018, 12:00 Uhr

Om

Kann Esoterik Kirchenbesucher oder Wähler "abwerben"? Ein Drittel 
aller Deutschen sind Atheisten, Bayern hin, Bayern her! Ist Österreich christlicher geblieben?
Wie zeitnah agiert unsere Amtskirche? Ist die neue Bundesregierung eine Chance für Mutter Kirche? Der Schulterschluß von christlichsozialem Selbstverständnis  und wertkonservativer FPÖ wird der Kirche kaum schaden, so unpolitisch zu sein sie gerne vorgibt!
Ständestaatliche Reminiszenzen wären jetzt unpassend.
"Befreiungstheologen" haben in südamerikanischen Bischofskonferenzen Widerstand gegen Tyrannen auch mit Hilfe gerechter "Gewalt" akzeptiert. Das klingt "links"!
Papst Benedikt konnte nur aus Bayern stammen, darf er deshalb reflexhaft als "automatisch rechts" gelten?
Seine intellektuellen Feuerwerke im Kirchenrecht stehen im Gegensatz zum neuen Papst aus Südamerika, der teils überzeugend, wenn auch nicht für alle, nur als biederer Erneuerer gilt. Was hat das mit der Landtagswahl im konservativen Niederösterreich zu tun? Eine ganze Menge, denn es zeigt Leerräume, Trends und
Nischen an, die den Wähler fordern. 
Om!
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentareausblenden
1.375
Alfred Kafka aus Penzing | 17.01.2018 | 20:58   Melden
525
Mag.iur.Helmut Böhm aus Waidhofen/Thaya | 17.01.2018 | 22:33   Melden
1.375
Alfred Kafka aus Penzing | 18.01.2018 | 09:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.