12.02.2018, 11:55 Uhr

Basketball - Bruck/Leitha v.s. UBBC Gmünd/Waidhofen an der Thaya

(Foto: zvg)
WAIDHOFEN/THAYA - Die lange Anreise nach Bruck an der Leitha und das fehlende Training in den Semesterferien machten sich gleich zu Beginn des Spieles bei den Waidhofnern bemerkbar, als Bruck gegen die eingerostete Defense der Waidhofner 14:0 scoren konnte. Erst durch Körbe von Sean Benning und Emil Schmalzbauer konnten die Waidhofner anschreiben und das Viertel ging 20:6 zu Ende.
Im zweiten Viertel konnte endlich eine akzeptable Defense der Waidhofner etabliert werden und auch in der Offense konnte mehrmals gepunktet werden, wodurch das Viertel ausgeglichen verlief (Endstand: 35:18).
Nach der Halbzeit war es leider nicht mehr möglich, sich gegen die Reboundstärke der Gegner zu wehren und auch der Korb erschien wie zugenagelt (Endstand: 59:18).
Im letzten Viertel konnten beide Mannschaften noch 6 Punkte holen, jedoch war durch das schwache dritte Viertel die Partie leider schon entschieden. (Endstand: 65:24)
Coach Alexander Siegl:“ Leider fehlten von unserer Stammmannschaft 4 Spieler und die Gegner waren uns körperlich stark überlegen. Mit vollzähliger Mannschaft wäre es wahrscheinlich deutlich knapper ausgegangen.“
Punkte: Emil Schmalzbauer:14, Lara Koppensteiner: 6, Sean Benning: 4
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.