31.10.2016, 09:23 Uhr

In den NÖ Gemeindekassen klingeln fast 1,2 Milliarden

NÖ. In den ersten drei Quartalen 2016 haben Niederösterreichs Gemeinden knapp 1,2 Milliarden Euro an Steuern aus den gemeinschaftlichen Bundesabgaben eingenommen. Das ist ein Anstieg um 1,7 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres und ein geringfügig kleineres Ergebnis als der Bundesdurchschnitt. Alle österreichischen Kommunen zusammengerechnet haben in den ersten neun Monaten des heurigen Jahres bei ihren Einnahmen aus den Gemeindeertragsanteilen ein Plus von 1,8 Prozent geschrieben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.