12.09.2014, 08:53 Uhr

Sanierung: Wurth macht weiter

Geschäftsführer Matthias Wurth gibt nicht auf: Der Malerei- und Bodenlegerbetrieb wird saniert. (Foto: Foto: privat)

Groß Siegharts: Familienbetrieb musste Sanierungsverfahren eröffnen. Betrieb wird weitergeführt.

GROSS SIEGHARTS. "Wir haben es uns nicht leicht gemacht, aber ein Sanierungsverfahren ist der richtige Weg das Unternehmen auch in Zukunft weiterführen zu können", erklärt Geschäftsführer Matthias Wurth vom gleichnamigen Maler- und Bodenlegerbetrieb aus Groß Siegharts. Vergangene Woche musste die Wurth GmbH ein Sanierungsverfahren eröffnen. Ein Novum in der 58-jährigen Unternehmensgeschichte.

Vor allem aufwändige Rechtsverfahren machten dem Unternehmen zuletzt zu schaffen. "Trotz einem gewonnen Verwaltungsverfahren sind wir auf den Kosten sitzen geblieben", berichtet der Chef. Ausscheidende Mitarbeiter und Abfertigungen hätten zusätzliche Belastungen für den Betrieb gebracht. Dazu kamen noch viele Umleitungen durch Straßensperren und eine durch das schlechte Wetter mehr als durchwachsene Sommersaison. Dementsprechend blieb auch die Zahl der Aufträge für den Fassaden-Spezialisten geringer als erwartet. "Auch der Konkurrenzdruck ist höher geworden", berichtet Wurth.

"Grundsätzlich steht der Betrieb auf wirtschaftlich sehr soliden Beinen. Wir haben ein erfahrenes Team, jahrzehntelanges Know-How und sind einer der führenden Spezialisten für Fassaden und Wärmedämmungen im Waldviertel", so Wurth. Die Firma müsse sich nur den geänderten Marktsituationen anpassen. "Wir werden Ablaufprozesse verbessern, Wege verkürzen und umstrukturieren und so können wir weiter unsere hochwertige Handwerksarbeit anbieten", erklärt Matthias Wurth. Eine der Maßnahmen wird sein, das bisher bestehende Geschäft in der Bahnhofstraße 13 in das Zentralgebäude in der Bahnhofstraße 18 zu integrieren.

"Damit wir nicht so viel hin und her schleppen müssen, sollen auch die Kunden etwas davon haben: Darum gibt es jetzt einen großen Abverkauf mit bis zu 70 Prozent Rabatt", lacht Wurth.

"Wir stehen für Beratungen und Aufträge natürlich weiterhin wie gewohnt unter der Telefonnummer 02847/2674 zur Verfügung", betont Wurth abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.