4 AbsolventInnen der HAK Ybbs gewinnen bei der Liese Prokop Frauenpreisverleihung den Anerkennungspreis in der Kategorie Soziales und Generationen

In einem feierlichen Rahmen im Casino Baden fand heuer bereits zum 10. Mal die Verleihung des Liese Prokop Frauenpreises statt.
In der Kategorie Soziales und Generationen gab es 91 Nominierungen von Frauen, die in diesem Bereich Besonderes geleistet haben.
Um so stolzer waren die 4 AbsolventInnen 2017 - Sophie Ebert, Bianca Hader, Teresa und Carmen Leonhartsberger der HAK Ybbs - als sie den Anerkennungspreis für ihr Projekt „Khokling – Schulen für Nepal“ aus den Händen von Frau Landeshauptfrau Mikl–Leitner und Landesrätin Barbara Schwarz entgegennehmen durften.
Im Rahmen ihrer betriebswirtschaftlichen Diplomarbeit haben die 4 durch ihren unermüdlichen Einsatz und eine Vielzahl von Veranstaltungen 60.000 € aufgetrieben, um damit den Bau von Schulen in der Region Khokling im äußersten Osten von Nepal zu finanzieren. Dadurch haben die Kinder und vor allem auch Mädchen in dieser Region zukünftig Zugang zu Bildung.
Das Schulzentrum Ybbs gratuliert recht herzlich und ist stolz auf dieses große Engagement in einem so erfolgreichen sozialen Projekt.
Nähere Auskünfte über das Bildungsangebot auf www.sz-ybbs.ac.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen