Ybbstal
Die Lyrikerin aus Hollenstein

Lydia Steinbacher mit ihrem neuen Buch "Schalenmenschen"
  • Lydia Steinbacher mit ihrem neuen Buch "Schalenmenschen"
  • Foto: Steinbacher
  • hochgeladen von Eva Dietl-Schuller

Die junge Autorin Lydia Steinbacher im Gespräch über Inspirationen und die Hollensteiner Kindheit.

HOLLENSTEIN. Eine Spaziergängerin trifft auf eine alte Frau, die inmitten eines Trümmerhaufens kauert und einsame Worte vor sich hin flüstert – ein unterirdischer Stollen mag dort gewesen sein und auch das alte Weiblein scheint aus der Zeit wie aus der Welt gefallen in seiner Seltsamkeit. An einer anderen Stelle weilt Monsieur Palmaro eines Morgens zum ersten Mal auf einer Bank im Park, der er all die Jahre zuvor keine Beachtung geschenkt hat.

Eine Sammlung von Erzählungen

Das Buch "Schalenmenschen" versammelt in sich Erzählungen der jungen Ybbstaler Schriftstellerin Lydia Steinbacher."Das Buch ist eine Sammlung von 20 Erzählungen, die sich wie Schalen aufbauen. Erzählungen, die von der Last wie dem Verlust so manch zwischenmenschlicher Beziehung erzählen und erst später ihre gesamtheitliche Bedeutung entfalten", so die Autorin, die mit Sprachgeschick und poetischem Feingefühl Zeit- und Menschenporträts kreiert.

Ihre Inspriation dazu: "Kleinigkeiten, die Sprache selbst, Reisen und die großen Weichenstellungen des Lebens. Ein Funke, der überspringt. Ein guter Text ist wie ein Spinnennetz: fragil, reißfest und fängt andere ein", so Lydia Steinbacher.

Auch wenn sie durch die Welt reist, kommt sie immer wieder gern und am 29. November (18 Uhr) sogar für eine Lesung ihres Buches in den Ort ihrer Kindheit. "Ich erinnere mich gern an die Hollensteiner Sommernachmittage und das Haus der Großeltern am Ybbsufer", so Lydia Steinbacher abschließend.

Zur Autorin

Lydia Steinbacher wurde 1993 in Waidhofen geboren und wuchs in Hollenstein auf. Sie schreibt Lyrik sowie Prosa und veröffentlichte 2014 ihren ersten Gedichtband „silex“ beim niederösterreichischen Berger-Verlag. Sie übersiedelte für das Studium der Deutschen Philologie aus dem Ybbstal nach Wien. Als Sprachlehrerin unterrichtete sie in Kasachstan und Frankreich. Lesereisen, Workshops und Literaturstipendien führten die Autorin nach Südtirol, Slowenien, die USA, Tschechien, Frankreich und Serbien. "Schalenmenschen" ist ihr neues Buch.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen