tools for talents macht Station in VS Ybbsitz
„Heißer Draht“ weckt Forschergeist

Die stolzen Kinder der 4a der VS Ybbsitz mit ihren Konstruktionen
3Bilder
  • Die stolzen Kinder der 4a der VS Ybbsitz mit ihren Konstruktionen
  • Foto: © Leo Lugmayr
  • hochgeladen von Barbara Pirringer

Seit mittlerweile 10 Jahren fördert die Initiative tools for talents der Zukunftsakademie Mostviertel das naturwissenschaftliche, technische und wirtschaftliche Interesse von Kindern. Als Partnerunternehmen der Volkschule Ybbsitz durfte IMC am 24. Jänner die Drähte im Rahmen des Werkunterrichts der 4a-Klasse zum Glühen bringen.

Tüflterinnen und Bastler am Werk

Wobei nicht die IT-Profis von IMC, sondern vielmehr die Kinder selbst zum Basteln, Tüfteln und Forschen aufgerufen waren. Alle 16 jungen Technikerinnen und Tüftler erhielten dafür das gleiche Startpaket: Holzbrett, Drähte, eine Mini-Glühbirne, Schrauben, Batterien und Klemmen. Ziel war es, einen Stromkreis aufzubauen, der beim Berühren des „heißen Drahts“ mit einer Drahtschlaufe die Glühbirne zum Leuchten bringt. 

Profis als Assistenten

Fünf Profis – IMC GF Thomas Knapp, Prokuristin Sandra Knapp, die IT-Technik-Lehrlinge Marcel und Konstantin und WESTbahn-Experte Berni Knapp – waren dabei als Assistenten für die jungen Handwerker zur Stelle. Was ein IT-Unternehmen mit Physik und Handwerk zutun hat? Jede Menge! Wie wichtig ganz genaues Arbeiten ist, erklärte Buchhalterin Sandra und schlug die Brücke zu den gleich notwendigen, präzisen Bohrungen. Die IT-Techniker brachten jede Menge Erfahrung mit, wenn es um die richtige Stromversorgung und Funktionschecks bei Computer und Co geht. Zug-Profi Berni erklärte den staunenden Zuhörern noch mal ganz genau, woher ein Zug eigentlich seine Energie bekommt. Dann konnte es losgehen und es wurde gebohrt, geschraubt, verkabelt und letztlich voller Stolz geleuchtet!

"Es ist schön zu sehen, mit wie viel Genauigkeit und Zielstrebigkeit die Kinder an diese Aufgabe herangehen. Gleichzeitig macht es sowohl dem Nachwuchs als auch uns "Großen" riesig Spaß, mal wieder etwas zu basteln", gesteht Thomas Knapp. 

Auch Direktor Thomas Seyrl zeigt sich von der Initiative begeistert:

„Die Kinder fiebern einem Experten-Besuch natürlich entgegen. Gerade abstrakte Disziplinen wie IT oder Physik werden durch die konkreten Experimente mit Leben gefüllt. Die Kinder sind begeistert, wenn sie dann erleben, wie ihr selbst gebautes Experiment tatsächlich gelingt.“ 

Zur Initiative tools for talents 

Das Projekt T4T | tools for talents fördert gezielt die Begabungen junger Menschen und unterstützt den Erwerb von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich Naturwissenschaft, Technik und Wirtschaft. Spaß, spielerisches Entdecken und eigenständiges Erfahren wecken die Neugier. Aufeinander aufbauend und altersgerecht aufbereitet wird so nachhaltig das Interesse an technischen Themen gefördert.
Die Zukunftsakademie Mostviertel entwickelt die Bausteine, koordiniert die Partner und begleitet die Projektumsetzung. Hervorzuheben ist die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der HTL Waidhofen/Ybbs als Partner in technischen Fragen und in der Entwicklung einzelner Maßnahmen. Die Umsetzung des Gesamtprojektes wird durch die Übernahme anfallender Sach- und Materialkosten durch eine Projektförderung der NÖ Forschungs- und Bildungsgesellschaft NFB maßgeblich unterstützt.

Autor:

Barbara Pirringer aus Waidhofen/Ybbstal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Politik
12 Bilder

SPÖ-Führungsriege beim Mahnmal "Anhaltelager Wöllersdorf 1934"
Kundgebung zum Gedenken des 12. Februar 1934

WIENER NEUSTADT (kre). Im Gedenken an den 12. Februar 1934, dem Beginn des österreichischen Bürgerkrieges, der in drei Tagen mehr als 300 Tote und 800 Verletzte forderte und den endgültigen Untergang der 1. Republik besiegelte, fand beim Mahnmal "Anhaltelager Wöllersdorf 1934" eine Kundgebung statt. Mahnende Worte anlässlich des 12. Februar 1934 sprachen der Vorsitzende der Freiheitskämpfer des Bezirkes Wiener Neustadt, Dr. Hans Stippel sowie der SPÖ Bezirksvorsitzende LAbg. Klubobmann...

Lokales
Nach acht Monaten Weltreise ist Familie Ratteneder wieder zurück in Österreich.
12 Bilder

Familie Ratteneder auf Weltreise, Pielachtal
Familie Ratteneder ist zurück in Ober-Grafendorf

Nach acht Monaten Weltreise ist Familie Ratteneder wieder zurück im Pielachtal. OBER-GRAFENDORF (th). Warmer Wind spielt mit deinen Haaren, warmer Sand unter den Füßen und eine Menge neue Eindrücke sammeln und das für fast ein Jahr. Das klingt doch sehr verlockend? Die Idee von einem Leben auf Zeit - weit weg von zu Hause. Genau das traute sich Familie Ratteneder aus Ober-Grafendorf im Mai 2019: Mit ihren beiden Kindern traten Petra und Alexander ihre Weltreise an. "Wenn nicht jetzt, wann...

Lokales
Insgesamt elf Pferde wurden in diesem Anhänger transportiert.

St. Valentiner Polizei stoppt Tiertransporter
11 Pferde auf 9 m2 eingepfercht

Polizei stoppt Tiertransporter. 9 Ponys, 1 Pferd und 1 Fohlen in Anhänger eingepfercht. ST. VALENTIN. Polizisten wurden in St. Valentin auf einen "scheinbar überladenen Kraftwagenzug" aufmerksam, berichtet die Landespolizeidirektion NÖ (LPD NÖ). Bei der Kontrolle des Lkws mit niederländischer Zulassung und dem gezogenen Anhängers mit ungarischer Zulassung stellten die Polizisten fest, dass am Anhänger des Tiertransporters 9 Ponys, 1 Pferd und 1 Fohlen auf einer gesamten Ladefläche von...

Lokales
Die BHAK für Führung und Sicherheit ist nun "Expert.Schule"

Zertifizierung
BHAK für Führung und Sicherheit ist „Expert.Schule“

Digitale Medien verändern unsere Welt und unser Leben in einem Ausmaß, wie dies zuletzt wohl bei der Einführung des Buchdrucks der Fall war. Zeitgemäße Bildungs- und Arbeitsprozesse sind ohne die Nutzung digitaler Technologien kaum denkbar – digitale und informatische Kompetenzen sind für die Teilhabe an unserer Gesellschaft unerlässlich. WIENER NEUSTADT (Red). In der Schulausbildung geht es  um den didaktisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien in allen Gegenständen sowie die Steigerung der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.