Waidhofner Helden im Wasser

Beim Senkersteg wird die Ybbs bis zu sieben Meter tief.
2Bilder
  • Beim Senkersteg wird die Ybbs bis zu sieben Meter tief.
  • Foto: Wasserrettung
  • hochgeladen von Eva Dietl-Schuller

WAIDHOFEN. "Die Hauptaufgabe der Wasserrettung ist es, Vorsorge zu treffen, damit es zu keinen Unfällen in Seen und Flüssen wie der Ybbs kommt", so Arnold Wagner von der Waidhofner Wasserrettung. "Für unsere jungen Mitglieder gibt es jeden Donnerstag ein Schwimmtraining. Wir zeigen, wie man richtig krault und taucht und wie man sich richtig verhält", fügt er hinzu. Aber auch ein Ferien-Aktiv-Tag für Kinder und der von der Waidhofner Wasserrettung ins Leben gerufene Riverthlon (siehe Zur Sache) stehen am Programm. "Hier wird die Stadt zur Kulisse. Die Schwimm- und Laufstrecke startet beim Urlbach und führt durch Waidhofen", so Wagner.

Gefährliche Ybbs

Doch die Ybbs kann gefährlich sein. Wo Gefahren lauern, weiß der Wasserretter: "Plötzliche Tiefen können für ungeübte Schwimmer gefährlich werden. Geht man beispielsweise auf Steinen im knietiefen Wasser, kann der nächste Schritt in die Tiefe führen, weil man an Kanten abrutschen kann. Auch die Fließgeschwindigkeit wird oft nicht bedacht", erklärt Arnold Wagner. Auch bei Wehren und Kraftwerken haben Badende nichts verloren. Generell sollte man sich im Wasser nicht überschätzen. Und wie reagiert man am besten bei einem Notfall im Wasser? "Holen Sie Hilfe und wägen Sie gut ab, inwieweit Sie selbst helfen können. Spielen Sie aber keinesfalls den Helden", so der Wasserretter abschließend.

Riverthlon und Ferien-Aktiv-Tag

Der Ferien-Aktiv-Tag der Wasserrettung findet am 13. Juli im Parkbad Waidhofen statt. Der Riverthlon ist am 26. August. Es gibt jeweils eine kurze (1 Kilometer Schwimmen und 1,3 Kilometer Laufen) und eine lange Distanz (2,7 Kilometer Schwimmen und 4,4 Kilometer Laufen) zur Auswahl. Die kurze Strecke startet im Urlbach, Wendepunkt ist der "Leimerfelsen". Die lange Distanz startet ebenfalls im Urlbach, Wendepunkt ist das Schaukraftwerk Schwellöd. Informationen und Anmeldung unter: www.riverthlon.at

Beim Senkersteg wird die Ybbs bis zu sieben Meter tief.
Übung eines Leinentauchgangs: So werden in trüben Gewässern vermisste Personen gesucht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen