Ybbstaler mit 75+ auf Tour

WAIDHOFEN/YBBSTAL. Heinz Fischer tritt nächstes Jahr als Bundespräsident ab und muss ohne Chauffeur wohl selbst ein Auto steuern.
Während sich seine Frau Margit Sorgen darüber macht, haben Ybbstals Autofahrer ab 65+ Tipps für "Fischer on tour".

Kein Bleifuß für Fischer

Bleifuß und Rasen spielt es im Ybbstal für den Bundespräsidenten auf keinen Fall. "Heinz Fischer muss sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen halten", rät die rüstige Seniorin Inge Gstettenhofer, die gerade Einkäufe im Auto verstaut. "Und besonders auf Radfahrer und Fußgänger achten", findet Doris Siedl und bezahlt beim Parkautomaten Pfarrgarten.

Fußmarsch oder Taxi

"Ich denke, dass sich der Fischer auch in der Pensi einen Chauffeur oder ein Taxi leisten kann. Sonst muss er halt wieder Fahrstunden nehmen oder gleich zu Fuß gehen", ist für Pensionist Konrad Siedl die Sache klar und steigt in sein Auto.

"Chauffeur-Tausch"

"Am besten tauscht der Bundespräsident gleich mit seinem Chauffeur und lenkt die Präsidenten-Limousine selbst. Der Chauffeur sagt ihm dann schon, dass er nicht bei Rot über die Kreuzung soll", rät Anna Haider, selbst Autofahrerin 75+. "Und er soll das Pickerl nicht ablaufen lassen", fügt sie schmunzelnd hinzu. Ein begeisterter Autofahrer trotz 75+ ist der Ybbstaler Fritz Bös. "Vorausschauend fahren und die Geschwindigkeit anpassen. In der Pension hat er ja keinen Stress mehr", rät Bös dem Bundespräsidenten abschließend.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen