Katharina Huber belegt Platz 2 im internationalen FIS-Riesentorlauf von Brand

Katharina Huber belegte den erfolgreichen zweiten Platz in Brand (Vorarlberg).
2Bilder
  • Katharina Huber belegte den erfolgreichen zweiten Platz in Brand (Vorarlberg).
  • hochgeladen von Elisabeth Jung

Zu Beginn dieser Woche berief Landeskader-Trainer Thomas Grafinger seine Schützlinge zu einem 3-tägigen Trainingskurs nach Waidhofen/Ybbs ein. Auf dem Programm standen Slalom- und Riesentorlauf-Einheiten auf der Forsteralm, wo bei sehr guten Pistenbedingungen weiter an der Technik gefeilt werden konnte. Nach dem vormittäglichen Skitraining wurde im Trainingszentrum Waidhofen/Ybbs noch mit Konditions- und Koordinationseinheiten eine gute Basis für die restlichen Saisonrennen gelegt. Und das ist auch wichtig, folgen doch noch bis Mitte März ein Vielzahl an Rennen. Nach einem Tag Pause erfolgte die Anreise nach Brand/Vorarlberg, wo zwei Riesentorläufe auf dem Programm standen.

Für Katharina Huber, Läuferin, der Sportunion Waidhofen/Ybbs, bedeutete das, sich in ihrer stärksten Disziplin ein weiteres Mal mit den Besten zu messen. Die Bewerbe in Brand sind traditionell stark besetzt, d.h. neben den österreichischen Teilnehmerinnen starten ebenfalls Läuferinnen aus der Schweiz, Italien, Norwegen und Deutschland. Der Hang in Brand zählt zu den schwereren Hängen im FIS-Bereich, der von den 120 Starterinnen alles abverlangte.

Aufgrund der beständig guten Form konnte Katharina Huber mit Selbstvertrauen das Rennen angehen. Und das Ergebnis nach dem ersten Durchgang konnte sich mehr als sehen lassen: Mit Startnummer 19 ins Rennen gegangen, belegte sie den 6. Zwischenrang mit sechs Zehntel Rückstand auf die Führende. Diese Ausgangsposition mitten in der Elite der FIS-Läuferinnen bestärkte Huber darin, weiter anzugreifen. Mit einem tollen zweiten Durchgang verbesserte sie sich schlussendlich auf den zweiten (!) Gesamtrang und verpasste um drei Zehntel ihren ersten Sieg. Nur Haaser Ricarda, eine österreichische Europacup-Läuferin, verhinderte noch Größeres.

Damit krönte sie ihre heurige, erst zweite Rennsaison mit einem Top-Ergebnis mitten in der internationalen Riesentorlauf-Elite. Die damit verbundenen 22 FIS-Rennpunkte bringen ihr wiederum eine Verbesserung in der FIS-Startliste. Damit kommt sie der ersten Startgruppe, die jeweils die besten 15 Starterinnen darstellt, bereits sehr nahe. „ Für mich ein Traumergebnis in meiner heurigen Lieblingsdisziplin, in der ich einfach immer besser ins Fahren komme“, war Katharina hochzufrieden mit ihrer Leistung. Im zweiten Jahr bereits ein Stockerl im FIS-Bereich einzufahren, das bleibt nur namhaften Rennläuferinnen vorbehalten, unter ihnen Kathrin Zettel oder Anna Fenninger.

Der zweite Riesentorlauf von Brand brachte für Katharina Huber eine weitere Bestätigung ihrer hervorragenden Form und den Beweis, dass es sich um kein Einmalergebnis gehandelt hatte: Platz 5 und abermals nur sechs Zehntel hinter der Bestzeit war eine weitere Top-Platzierung der noch jungen Rennläuferin aus dem Ybbstal.

Katharina Huber belegte den erfolgreichen zweiten Platz in Brand (Vorarlberg).
Katharina Huber gibt in Vorarlberg alles.
Autor:

Elisabeth Jung aus Waidhofen/Ybbstal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.